In Polen zugelassenes Auto steht seit Monaten am Bahnhof – und soll weg

Abgestellt, aber nicht abgeholt

Verlassenes Auto am Bahnhof in Rotenburg: Dieser Nissan Micra blockiert seit Monaten einen Parkplatz.
+
Verlassenes Auto am Bahnhof in Rotenburg: Dieser Nissan Micra blockiert seit Monaten einen Parkplatz.

Rotenburg – Parkplätze am Rotenburger Bahnhof sind bekanntlich rar. Dennoch: Wer sein Auto dort abstellt, kann es stehen lassen, so lange er mag. Es sei denn, der Wagen nimmt Schaden – so, wie der gelbe Nissan Micra mit polnischer Zulassung. Eine Seitenscheibe ist inzwischen eingeschlagen worden, gleich darunter hat jemand das Blech demoliert. „In diesem Zustand lädt das Auto dazu ein, weiter beschädigt zu werden“, sagt Bernd Grünberg vom Rotenburger Ordnungsamt. Die Stadt müsse jetzt also handeln.

Doch das ist gar nicht so einfach. Einerseits habe der Wagen eine nach wie vor gültige polnische Zulassung, andererseits meldet sich der vom Ordnungsamt mittlerweile angeschriebene Halter nicht im Rathaus der Kreisstadt. Daher werde die Stadt den Kleinwagen sicherstellen – und zwar am Donnerstag, wenn sich der Halter bis dahin nicht meldet oder das Auto selbst entfernt.

Bernd Grünberg geht zurzeit davon aus, dass sich die Mitarbeiter schon mal nach einem geeigneten Platz umschauen können, wo das Auto bleiben kann. „Wir denken an eine sichere, aber auch kostengünstige Lösung“, sagt der Mann aus dem Ordnungsamt. Besonders oft komme so etwas nämlich nicht vor. Dem knallroten Aufkleber auf der Scheibe an der Fahrertür ist zu entnehmen, dass dem Halter ein Ordnungsgeld droht. Doch Grünberg merkt an, dass es schon gar nicht leicht gewesen sei, überhaupt an die Daten des Halters zu gelangen. So oder so: Am Donnerstag gibt es wieder einen freien Parkplatz mehr am Rotenburger Bahnhof.

Ein Leser unserer Zeitung übrigens hatte die Redaktion auf diesen Wagen aufmerksam gemacht. Auch er hatte nach den Demolierungen den Eindruck, dass aus diesem Nissan schon bald ein Schrottauto werden könnte. Daraus, das sagt Grünberg, könnte auf Sicht auch ein Sicherheitsproblem werden. Daher sei jetzt Handeln angezeigt. Stellt sich nur eine Frage: Welche Geschichte steckt hinter diesem Auto?

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Sie zu Berufskrankheiten wissen müssen

Was Sie zu Berufskrankheiten wissen müssen

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Grüne rücken erstmals an die Spitze großer NRW-Städte

Grüne rücken erstmals an die Spitze großer NRW-Städte

Wie das Reisen immer schneller wurde

Wie das Reisen immer schneller wurde

Meistgelesene Artikel

Ein Obdachloser erzählt: Erst kamen die Drogen, dann ging's auf die Platte

Ein Obdachloser erzählt: Erst kamen die Drogen, dann ging's auf die Platte

Ein Obdachloser erzählt: Erst kamen die Drogen, dann ging's auf die Platte
Corona-Situation im Kreis Rotenburg: Verwaltung mahnt zu Vorsicht bei Festen

Corona-Situation im Kreis Rotenburg: Verwaltung mahnt zu Vorsicht bei Festen

Corona-Situation im Kreis Rotenburg: Verwaltung mahnt zu Vorsicht bei Festen
7-Tage-Wert steigt im Kreis Rotenburg auf 24,4 - Christengemeinde im Corona-Fokus

7-Tage-Wert steigt im Kreis Rotenburg auf 24,4 - Christengemeinde im Corona-Fokus

7-Tage-Wert steigt im Kreis Rotenburg auf 24,4 - Christengemeinde im Corona-Fokus

Kommentare