Rettungshubschrauber bringt 36-Jährige ins Klinikum

Feuerwehr befreit Schwerverletzte aus brennendem Fahrzeug

+
Völlig zerstörtes Auto: Bei Wilstedt ist eine 36-Jährige mit ihrem Mazda von der Straße abgekommen. Bei dem Unfall wurde sie schwer verletzt. 

Wilstedt - Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 117 zwischen Wilstedt und Bülstedt ist am Mittwochnachmittag eine 36-jährige Autofahrerin aus Wilstedt schwer verletzt worden, wie die Polizei mitteilt.

Die Frau prallte mit ihrem Auto gegen einen Baum.

Die Frau war aus ungeklärter Ursache gegen 14 Uhr mit ihrem Mazda in einer Linkskurve nach rechts gefahren. Dort prallte der Wagen gegen einen Baum und fing Feuer. Einsatzkräfte der Feuerwehr Wilstedt befreiten die im brennenden Wrack ihres Fahrzeugs eingeklemmte Frau. Sie wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in das Rotenburger Diakonieklinikum geflogen.

Großes Lob zollt die Tarmstedter Polizei den Einsatzkräften der Feuerwehr. "Die Feuerwehr war schnell vor Ort und hätte auch nicht später kommen dürfen. Sonst wäre die verunglückte Frau nur schwer aus dem Fahrzeug zu retten gewesen", so Polizeikommissar Torsten Brand.


Mehr zum Thema:

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Meistgelesene Artikel

Der „lange Lulatsch“ ist platt

Der „lange Lulatsch“ ist platt

Gemeindearchivar Karsten Müller-Scheeßel zu Besuch in Jeersdorf

Gemeindearchivar Karsten Müller-Scheeßel zu Besuch in Jeersdorf

Badzukunft bereitet Sorgen

Badzukunft bereitet Sorgen

„Die Einzeltäter sind das Ärgernis“

„Die Einzeltäter sind das Ärgernis“

Kommentare