Sarah Detjen arbeitet an ihrem FSJ-Abschlussprojekt in der Volkshochschule

20-Jährige will Jugendlichen die Politik näher bringen

Sarah Detjen ist begeistert von ihrem FSJ in der Volkshochschule. Zum Abschluss plant sie ein eigenes Projekt. Für Mitte August will sie – mit Blick auf die Kommunalwahl – Jugendliche und junge Erwachsene zum Politiker-Speed-Dating einladen. - Foto: Menker

Rotenburg - Von Guido Menker. Einen Monat vor der Kommunalwahl am 11. September will die 20-jährige Sarah Detjen aus Helvesiek einer größeren Gruppe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Politik näher bringen. Sie plant ein Politiker-Speed-Dating im Auditorium der Volkshochschule.

Sechs bis acht Politiker will Detjen zusammentrommeln und für die Aktion gewinnen. Für sie selbst ist es das Abschluss-Projekt ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) Kultur bei der Volkshochschule in Rotenburg. Die Namen der Politiker stehen noch nicht fest, aber die 20-Jährige will sich auf Rotenburg konzentrieren. Ein Grund dafür: Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden überwiegend aus der Kreisstadt kommen. Einerseits hofft sie, dass viele der 17 bis 21 Jahre alten Teilnehmer einer VHS-Maßnahme dabei sind. „Sie machen in diesem Jahr auf dem zweiten Bildungsweg ihren Realschulabschluss“, erklärt die Helvesiekerin. Darüber hinaus möchte sie weitere Schüler aus dem zehnten Jahrgang einladen, sich beim Speed-Dating mit den Politikern in kurzen Gesprächen auseinanderzusetzen. „Ich möchte ihnen deutlich machen, dass sie selbst die Möglichkeit haben, etwas entscheiden zu dürfen und zu können – nicht zuletzt durch ihre Stimmen bei der Wahl“, sagt die FSJlerin.

Das Politiker-Speed-Dating soll im Auditorium der VHS stattfinden – und auch, wenn bis dahin noch mehrere Monate ins Land gehen, ist jetzt schon sehr viel an Vorbereitungen erforderlich. „Ich bekomme aber auch sehr viel Unterstützung vom Team hier in der VHS“, strahlt die junge Frau. Aber im Prinzip habe sie für diese Veranstaltung komplett die Fäden in der Hand. Da sind die Einladungen an die Politiker zu verschicken, die Jugendlichen müssen rechtzeitig angesprochen werden, und auch für das Drumherum an diesem Abend wird einiges zu klären sein. Die Politiker werden jeweils einen Tisch im Auditorium besetzen und die jungen Leute nach und nach in kleinen Gruppen begrüßen. Ihnen steht dann eine begrenzte Zeit zur Verfügung, um den Kommunalpolitikern ein wenig auf den Zahn zu fühlen.

Sarah Detjen ist anzumerken, mit wie viel Elan sie bei der sache ist. Denn dieses FSJ in der Volkshochschule scheint genau ihr Ding zu sein: „Ja, als ich im vergangenen Jahr die Zusage bekommen habe, habe ich erst einmal einen Luftsprung gemacht.“ Diese Euphorie hat sie sich bis heute bewahrt. Nach vergeblichen Bewerbungen für eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte hat sie nun die Gelegenheit, schon mal ein wenig in diesen Bereich hineinzuschauen, erlebt dabei aber zusätzlich einen spannenden, kreativen Bereich. „Bei vielen Veranstaltungen der VHS bin ich dabei und kümmere mich dann auch um die Künstler. Es ist einfach toll, immer wieder so viele interessante Menschen kennenzulernen.“ Parallel dazu ist sie in die Verwaltungsarbeit eingebunden und schreibt auch noch die Pressemitteilung.

So ein FSJ sei sehr viel wert und helfe beim Schritt in die Zukunft, sagt sie. Das habe sich dann auch bei ihren Bewerbungen für das nächste Ausbildungsjahr bestätigt: Am 31. August beginnt sie in Hamburg ihre Ausbildung zur Regierungssekretärin. Ein Studium komme für sie nach dem Abitur im vergangenen Jahr nicht infrage. Im September geht’s los – bis dahin hat sie noch reichlich Zeit fürs Speed-Dating.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Notfallpatienten werden in Zeven nicht mehr aufgenommen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Kommentare