Passanten finden verunsicherte Kids

Pfingstferien vergessen: Grundschüler aus Rotenburg stehen vor verschlossenen Türen

Schülerinnen und Schüler einer 4. Klasse gehen über den Schulhof ins Schulgebäude der Goldbeck-Schule.
+
Zwei Grundschüler standen vor zwei unterschiedlichen Schulen in Rotenburg vor verschlossenen Türen.

Es gibt so Tage, da ist man mit den Gedanken ganz woanders. So erging es am Dienstag auch zwei Grundschülern aus Rotenburg.

Rotenburg – „Zwei Kinder aus Rotenburg haben sich ihren Schulstart nach dem Pfingstwochenende sicherlich anders vorgestellt“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Die beiden Grundschüler (6 und 7 Jahre alt) konnten es nach dem langen Pfingstwochenende offenbar kaum abwarten, endlich wieder in die Schule gehen zu können.

Rotenburg: Grundschüler stehen vor verschlossenen Türen

Die Kids standen am Dienstagmorgen vor zwei unterschiedlichen Schulen in Rotenburg allerdings vor verschlossenen Türen und wussten nicht, was sie tun sollten. Da hat wohl jemand verpennt, dass auch der Dienstag noch zu den Pfingstferien gehört.

Passanten fanden die beiden verunsicherten Kinder vor und verständigten die Rotenburger Polizei. Die Beamten kontaktierten die Eltern der beiden Grundschüler. Einer der beiden Jungs wurde von seiner Mutter direkt an der Schule abgeholt; der zweite wurde von den Beamten nach Hause gebracht. An solchen Tagen hilft wirklich nur eins: einfach wieder ins Bett gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Meistgelesene Artikel

Kirchwalseder Eltern wollen keine Kombiklasse nach den Sommerferien

Kirchwalseder Eltern wollen keine Kombiklasse nach den Sommerferien

Kirchwalseder Eltern wollen keine Kombiklasse nach den Sommerferien
Für eine bessere ärztliche Versorgung

Für eine bessere ärztliche Versorgung

Für eine bessere ärztliche Versorgung

Kommentare