Tiere trampeln Stromzaun nieder

Zug erfasst entlaufene Pferde – tragende Stute sofort tot

Totes Pferd liegt neben Bahngleisen
+
Die tragende Stute wurde bei dem Unfall getötet.

Entlaufene Pferde sind am Mittwoch auf der Strecke von Rotenburg nach Verden von einer Bahn erfasst worden. Eine tragende Stute wurde dabei getötet.

Rotenburg - Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei Bremen war die Bahn EVB 28570 um 6:15 Uhr mit 90 Stundenkilometern in Richtung Verden unterwegs. Der Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein, als er die Pferde in Höhe der Ortschaft Unterstedt auf den Gleisen sah. Die Bahn kam nach etwa 700 Metern zum Stehen, der Zusammenprall mit den Pferden konnte aber nicht mehr verhindert werden. Eine tragende Stute verendete sofort. wie auch nordbuzz.de berichtet.

Ein weiteres Pferd wurde schwer verletzt und trug den Abdruck eines Lockpuffers am Bauch. Zur Bergung des Kadavers von der Bahnstrecke war die Feuerwehr im Einsatz. Die drei Fahrgäste an Bord wurden bei der Vollbremsung der Bahn nicht verletzt.

Rotenburg: Pferde trampeln Stromzaun nieder und laufen weg

Insgesamt waren vier Isländer-Pferde von einer rund einen Kilometer entfernten Weide entlaufen. Der Stromzaun funktionierte ordnungsgemäß. Warum der Zaun heruntergetrampelt wurde, ist unklar. Der Tierhalter hatte den Ausbruch bereits bemerkt und verfolgte die Spuren der Herde im Schnee – kam aber nicht mehr rechtzeitig an seine Tiere heran.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Kommentare