Musicalstudenten „Young Americans“ für dreitägigen Workshop in Sottrum

Von Rock bis Funk und Soul

Die „Young Americans“ bei ihrem letzten Besuch in Sottrum
+
Die „Young Americans“ bei ihrem letzten Besuch in Sottrum

Sottrum - Die „Young Americans“ sind vom 23. bis 25.September zum zweiten Mal in der Oberschule An der Wieste zu Gast. Die 44 jungen Musicalstudenten aus den USA führen mit den Schülern der Oberschule einen dreitägigen Workshop durch. Den Höhepunkt bildet die öffentliche Show am Mittwoch, 25. September, um 19.30 Uhr in der großen Turnhalle am Bullenworth.

Der Workshop richtet sich an Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen fünf bis zehn, die Spaß und Interesse an Musik und Tanz haben. Die „Young Americans“ – eine Gruppe von 44 amerikanischen Studenten des „California Pacific College of Performing Arts“ – treten jedes Jahr im Frühjahr und Herbst eine Tour durch die ganze Welt an.

Gegründet wurde die Gruppe, um die musikalische Erziehung von Kindern und Jugendlichen wieder stärker zu etablieren. Das Programm der jungen Amerikaner ist eine bunte Mischung aus Gesang, Tanz, Stepdance, Ballett und Gospelmusic bis hin zu Jazz, Rock, Funk sowie Soulnummern und deckt die gesamte Bandbreite vom Musical bis hin zum Hip-Hop und Moderndance ab.

Im Laufe der drei Arbeitstage studieren die jungen Amerikaner mit – wenn gewünscht – allen Schülern der Schule vormittags und nachmittags eine komplette Bühnenshow ein und bringen diese am finalen Abend zur Aufführung.

Die wesentlichen Lernziele des Workshops sind Teamfähigkeit, interdisziplinäres Denken, Selbstvertrauen und Selbstwertschätzung. Ziel dieser Arbeit ist es weiterhin, den Schülern künstlerische Impulse zu geben und ihr Vertrauen in die eigenen kreativen Kräfte zu stärken. Der Gedanke der interkulturellen Begegnung und die Erweiterung der Sprachkompetenz im Englischen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Die Motivation der Workshopteilnehmer durch die gemeinsame Arbeit von Schülern verschiedener Altersstufen, unterschiedlichen Begabungen und Neigungen wirke noch lange auf die Schulgemeinschaft nach, heißt es in einer Ankündigung.

Im Rahmen ihrer Tournee besteht bei den „Young Americans“ immer der Wunsch nach Unterbringung in Gastfamilien. Die Gastgeber übernehmen auch die Organisation des Transportdienstes hin und zurück vom Workshop.

Die Teilnahmegebühr beträgt 49 Euro pro Person, für Jugendliche aus Gastfamilien 39 Euro. Für das Abschiedskonzert am Mittwochabend in der Sottrumer Sporthalle kostet der Eintritt für Kinder und Jugendliche fünf Euro, für Erwachsene zehn Euro. Für die Teilnehmer ist das Konzert kostenlos und die Gastgeber erhalten jeweils zwei Freikarten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Meistgelesene Artikel

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil über das Virus und die Politik

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil über das Virus und die Politik

Appartements und Büros statt Fleisch

Appartements und Büros statt Fleisch

Die Inventur als Zeitvertreib

Die Inventur als Zeitvertreib

„Kunden zeigen teilweise auch Unverständnis“

„Kunden zeigen teilweise auch Unverständnis“

Kommentare