Rinderstall in Hassel

Scheessel - HEMSBÜNDE · Während die Planungen für einen Mega-Rindermaststall in Hassel vom Landkreis bearbeitet werden, hat sich auch der nicht öffentlich tagende Verwaltungsausschuss (VA) des Gemeinderats Hemsbünde mit dem Thema befasst.

Die Wählergemeinschaft Wasserdörfer Hemsbünde (WWH) hat nach Aussagen von Carolin Muschter im VA durchgesetzt, dass ein „ unabhängiger Verwaltungsanwalt prüft, wie die Gemeinde Einfluss nehmen kann, damit die Anlieger geschützt werden.“

„Reiner Wahlkampf“, sagt Bürgermeister Ludger Brinker (CDU). Er erinnert daran, dass der italienische Investor damals einen Antrag auf Änderung der Bebauungs- und Flächennutzungspläne gestellt habe. „Dann hätten wir das ganze Verfahren begleiten können. Wir hätten die Standortfrage diskutiert und über Lärmschutz und Anlieferungsverkehr entschieden. Aber das wurde vom Gemeinderat abgelehnt. Jetzt hat nur noch der Landkreis die Entscheidungsgewalt über den Bau“, so Brinker, der davon spricht damit eine große Chance vergeben zu haben. „Sich jetzt hinzustellen und davon zu sprechen, die Nachbarn schützen zu wollen, das grenzt schon an Verarschung“, schimpft Brinker. Der hat die VA-Entscheidung der Kommunalaufsicht zur Prüfung vorgelegt. · jw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg
Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen
Gemeinde Sottrum hofft auf Erschließung „Uhlenkampsweg“ noch 2022

Gemeinde Sottrum hofft auf Erschließung „Uhlenkampsweg“ noch 2022

Gemeinde Sottrum hofft auf Erschließung „Uhlenkampsweg“ noch 2022
Unsicherheit im Gepäck

Unsicherheit im Gepäck

Unsicherheit im Gepäck

Kommentare