Fachausschuss informiert sich über Stand der Planungen für Skateanlage

Ein Raum für Jugendkultur

+
So oder ähnlich könnte eines der Elemente in dem Skatepark am Jugendtreff Sottrum aussehen.

Sottrum - Der Jugendtreff Sottrum blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. „Die Besucherzahlen konnten konstant gehalten und das Angebot ausgebaut werden“, erklärte Koordinatorin Jessica Santiago bei der Vorstellung des Jahresberichtes im Ausschuss für Kinder, Jugend, Sport, Soziales und Kultur. Dieses Ergebnis sei nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass der Einrichtung seit 2011 dank der Gemeinde größere finanzielle Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Die Rahmenbedingungen wünsche sich das Team auch für das kommende Jahr.

An den Öffnungstagen kamen im Schnitt 25 bis 45 Jugendliche – überwiegend aus der Gemeinde Sottrum. Der größte Anteil besucht die Haupt- und Realschule. Gut 20 Prozent gehen auf das Gymnasium. Stark frequentiert sind laut Santiago die „Offene Tür“ mittwochs und donnerstags von 15 bis 19 Uhr sowie die Ferienaktionen. Auch der neue Termin für den Mädchentag montags von 14.30 bis 16.30 Uhr habe sich etabliert.

Als großes Plus wertet das Betreuerteam mit Santiago, Jan Henning Göttsche, Fabian Golly (Aushilfe) sowie Jacqueline Newe und Beate Dreyer-Kaiser (beide Mädchentag) die Erweiterung der Öffnungszeiten auch auf die Ferien. Die „Offene Tür“ wird nun zusätzlich sechs Ferienwochen im Jahr angeboten. Dadurch habe der Kontakt zwischen den Jugendlichen und den Betreuern eine gute Stabilität. Sehr beliebt sind neben Internet-Café, Kicker, Billard und Spielkonsole die Kreativprojekte, Ferienaktionen und School’s-Out-Party.

Ein großes Projekt sei überdies die Skateanlage. Einen festen Stamm von rund 30 Interessierten, die an der Planung mitwirkten, zählen die Betreuer. Entstehen soll die Anlage auf einer 700 Quadratmeter großen Fläche hinter dem Haus. Gemeinsam mit drei Jugendlichen informierten Göttsche und Santiago über den Stand der Dinge.

„Ziel ist es, dass am Ende ein Skatepark rauskommt, der über die Grenzen Sottrums hinaus anzieht und Magnetwirkung hat“, betonte Göttsche. Auch soll das Areal für andere Veranstaltungen wie Konzerte genutzt werden können und als Raum für Jugendkultur verstanden werden. Die Jugendlichen würden nicht nur an der Planung und Realisierung, sondern später auch an der Pflege und Instandhaltung beteiligt.

Die Initiative hat sich bereits Gedanken über die Aufbauten und Skatelemente gemacht. Ebenso hat die Truppe ein Bauunternehmen gefunden, das die Anlage nach ihren Vorstellungen umsetzen könnte. Die Elemente sollen aus Stahl und Platten gebaut werden. Diese seien laut Santiago sehr sicher gegen Vandalismus und würden TÜV-fertig gebaut und montiert. „Auch ist es möglich, die Elemente in einzelnen Teilschritten erbauen zu lassen“, betonte Santiago mit Blick auf die Finanzierung und das Werben von Sponsoren.

Die Bauphase ist für 2012/ 2013 angedacht. Um die Realisierung voranzutreiben, wünscht sich das Jugendtreff-Team einen intensiven Austausch mit allen Beteiligten – etwa in einem Arbeitskreis. Und sprach dem Ausschuss damit aus der Seele. Die Politiker forderten konkrete Pläne, wie die Anlage aussehen soll, damit das Projekt zügig formen annehmen kann. · sbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neuem Brexit-Deal droht Scheitern im britischen Parlament

Neuem Brexit-Deal droht Scheitern im britischen Parlament

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien

Cricket und Moschee-Besuch: William und Kate in Lahore

Cricket und Moschee-Besuch: William und Kate in Lahore

Fotostrecke: Gute Laune beim Werder-Training am Donnerstag

Fotostrecke: Gute Laune beim Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Mann mit Klappmesser bedroht: Polizei stellt Täter wenig später

Mann mit Klappmesser bedroht: Polizei stellt Täter wenig später

Schweine-Lkw-Fahrer übersieht Stauende: A1 zwölf Stunden gesperrt

Schweine-Lkw-Fahrer übersieht Stauende: A1 zwölf Stunden gesperrt

Wasser droht in Wohnung zu fließen

Wasser droht in Wohnung zu fließen

Autofahrer gerät mit Joint in der Hand in Polizeikontrolle

Autofahrer gerät mit Joint in der Hand in Polizeikontrolle

Kommentare