Weitere 14 Ortsteile im Landkreis Rotenburg werden 2011 erschlossen

Noch eine Million Euro für den Breitband-Ausbau

Rotenburg - KREIS ROTENBURG · Dem Ziel einer kreisweiten Versorgung mit breitbandigen Internetanschlüssen sind Landkreis und Gemeinden wieder ein Stück nähergekommen, so Landrat Hermann Luttmann. Jetzt wurde dem Landkreis Rotenburg von der GLL Verden der Zuwendungsbescheid für den zweiten Projektabschnitt von abermals einer Million Euro aus Mitteln des Konjunkturpaketes II bewilligt. Darin enthalten sind 125 000 Euro Ko-Finanzierung, die vom Landkreis getragen werden.

Im gemeinsamen Projektantrag des Landkreises und der Gemeinden sollen die Ortschaften beziehungsweise Ortsteile Heeslingen, Heeslingen-Wiersdorf, Elsdorf-Hatzte, Elsdorf-Ehestorf, Gyhum-Nartum, Hellwege, Hemelberg / Stuckenborstel, Reeßum, Helvesiek, Westervesede, Wittkopsbostel/Abbendorf, Jeersdorf, ein Teilbereich der Stadt Visselhövede, Karlshöfen und Glinstedt ausgebaut werden.

Mit den Mittelbewilligungen erhalten die Kommunen nun die Sicherheit, die notwendige technologie- und anbieterneutrale öffentliche Ausschreibung veranlassen zu können, um die „weißen Flecken“ zu erschließen. Damit werden die Anforderungen der Europäischen Kommission erfüllt, die sie im Genehmigungsverfahren gegenüber dem Land Niedersachsen festgelegt hatte, heißt es in einer Mitteilung des Landkreises an die Presse. Auf die Ausschreibung können die Telekommunikationsunternehmen oder andere Infrastrukturhersteller Angebote abgeben. Nach der Auswahl des Anbieters beginnt der Ausbau. Er muss spätestens bis Ende 2011 abgeschlossen sein, da die Mittel des Konjunkturpaketes II nur bis zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehen. „Die Versorgung dieser Orte bildet aber nur den Beginn der kreisweiten Erschließungsstrategie“, so Projektleiterin Tanja Steinecke und Dezernent Sven Höhl, die beim Landkreis die Federführung des Projektes haben. „Ab 2011 ist die Erschließung des gesamten Kreisgebietes mit breitbandigem Internet geplant, wobei Landkreis und Mitgliedskommunen gemeinsam die vorhandenen ,Wirtschaftlichkeitslücken‘ der Telekommunikationsanbieter mit kommunalen Finanzmitteln decken wollen.“

Für Landrat Luttmann hat der Breitbandausbau eine hohe Priorität. „Der Breitbandausbau ist eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte des Landkreises, um sich gerade im Hinblick auf die Auswirkungen des demografischen Wandels fit für die Zukunft zu machen. Breitband-Verfügbarkeit ist zunehmend ein Kriterium für die Standortwahl von Unternehmen und Privatpersonen und damit ein neuer wesentlicher Standortfaktor für unseren Landkreis.“

Das könnte Sie auch interessieren

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Meistgelesene Artikel

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Beantragte Werbetafel „passt nicht“ ins Visselhöveder Stadtbild

Beantragte Werbetafel „passt nicht“ ins Visselhöveder Stadtbild

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Visselhöveder Neujahrsempfang mit rund 300 Gästen

Larry Mathews überzeugt in der 16. Auflage in der Lauenbrücker Scheune

Larry Mathews überzeugt in der 16. Auflage in der Lauenbrücker Scheune

Kommentare