Sottrumer Lebensmittelausgabe der Tafel bekommt fahrbaren Untersatz

Neuer Caddy spart Energie

+
Brigitte Mintenbeck, Leiterin des Venezia-Marktes (v.l.), Rieke Hesse, Geschäftsführung Autohaus Hesse, Matthias Dittrich, Vorstand Volksbank Wümme-Wieste und Jens Krüger, Geschäftsführer Sparkasse Sottrum, vor dem neuen Wagen.

Sottrum - Schneeweiß steht der neue VW-Caddy auf dem Hof der Sottrumer Lebensmittelsausgabe der Tafel im kalten Schmuddelwetter. Stolz präsentierte Brigitte Mintenbeck, die Leiterin des Venezia-Marktes, bei der offiziellen Übergabe das neue Auto, mit dem in Zukunft die gespendeten Lebensmittel in den umliegenden Supermärkten abgeholt werden können.

Rieke Hesse von der Geschäftsführung des gleichnamigen Autohauses in Sottrum, Matthias Dittrich vom Vorstand der Volksbank und Jens Krüger, Geschäftsführer der Sparkasse in Sottrum, strahlten mit Mintenbeck um die Wette, denn „es ist schön, wenn man auch einmal Geschenke verteilen kann“, wie Dittrich sagte.

Die Hälfte des neuen Caddys im Wert von etwa 8 000 Euro haben die Drei finanziert, die andere Hälfte des Geldes kam aus Rücklagen des Venezia-Marktes. Die Stiftung der Sparkasse, im Zuge ihres 175-jährigen Bestehens, die Volksbank Wümme-Wieste aus ihrem Spendentopf und das Autohaus Hesse hatten aus sozialem Engagement diese eine Hälfte der Summe gespendet. „Wir haben lange gespart, denn es war klar, dass unser alter orangefarbener Caddy, nach fast vier Jahren treuen Diensten, es diesmal nicht mehr durch den TÜV schaffen würde“, seufzte Brigitte Mintenbeck. Im November vergangenen Jahres war sie deshalb an Rieke Hesse herangetreten und hatte nach Alternativen gefragt.

Der Zufall wollte es, dass im Januar gasbetriebene ehemalige Firmenwagen zur Verfügung standen, von denen nun einer den Weg zur Sottrumer Tafel fand. „Damit sparen wir nun fast die Hälfte an Spritgeld, denn Autogas ist nun mal günstiger als Benzin“, freut sich Mintenbeck. Der Caddy hat eine Ladefläche, auf die eine ganze Euro-Palette passt, sodass auch einmal ganze Partien Dosen oder Milchprodukte abgeholt werden können.

Der weiße Caddy ist etwas höher als der alte und passt somit leider nicht mehr in die kleine Garage auf dem Hof des Venezia-Marktes. Aber auch dafür haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Fahrer eine Lösung gefunden.

Das Tor der Garage wird nach Rücksprache mit dem Eigner der Immobilie einfach ausgehängt und so hat der Caddy ein geschlossenes Carport, indem er seine Ruhestunden verbringen kann. Der Wagen ist nun an sechs Tagen in der Woche auf Fahrten zu den Supermärkten in Sottrum und in Lilienthal, Elsdorf und Achim unterwegs.

Da die Tafelausgabestelle Sottrum neben den Betriebskosten für ihr Auto auch alle anderen Kostenwie Heizöl, Strom und Wasser für ihr Domizil an der Bremer Straße selbst tragen muss, freut sich Brigitte Mintenbeck über jede zweckgebundene Spende an die Tafel zugunsten des Venezia-Marktes in Sottrum. Auch wer sich sonst sozial bei der Tafel engagieren möchte, kann sich bei Mintenbeck unter der Telefonnummer 0173 / 7355008 melden. In einem Gespräch wird dann geklärt, welches Betätigungsfeld für eventuelle freiwillige Helfer passend ist. Das kann auch bei der Kinderbetreuung auf Ausflügen oder den Kochstunden im MGH Waffensen sein. Der Venezia-Markt bietet durch seine vielfältigen Angebote neben der Lebensmittelausgabe auch weitere Aufgaben für ehrenamtliche Helfer. · hs

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ein Toter und viele Verletzte bei Busunfall auf A9

Ein Toter und viele Verletzte bei Busunfall auf A9

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

„Ein Pizarro-Tor vom VAR überprüfen zu lassen ist Gotteslästerung“: Die Netzreaktionen zu #SVWRBL

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

Jubiläumsfest des Schützenvereins Sothel

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

DJ Bobo liefert Show-Spektakel in der Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall auf der B75 führt zu Sperrung

Schwerer Verkehrsunfall auf der B75 führt zu Sperrung

Abriss statt Sanierung

Abriss statt Sanierung

Unbekannter bewirft Zug mit Stein

Unbekannter bewirft Zug mit Stein

Jobmesse „Hire me!“: Mit einem Vertrag nach Hause

Jobmesse „Hire me!“: Mit einem Vertrag nach Hause

Kommentare