Ottingen: Grünhagen beerbt zum Felde / Erstmals eine Frau als Vize-Brandmeister

Neue Führung der Feuerwehr

Die Gewählten, Beförderten und Geehrten der Feuerwehr Ottingen stellen sich vor. ·

Visselhoevede · OTTINGEN · „Ich leite heute meine letzte Mitgliederversammlung als Ortsbrandmeister.“ Mit diesen Worten begrüßte Friedhelm zum Felde die Ottinger Feuerwehrkameraden während der Jahreshauptversammlung. Denn seinen Posten übernimmt jetzt Heiko Grünhagen, der von Theresa Glöckner vertreten wird.

In seinem Rückblick auf 2011 berichtete zum Felde über zwei Brandeinsätze und eine Hilfeleistung. Im Januar musste ein älterer Mann aus einem Schacht befreit und gerettet werden. Im April wurde ein unbeaufsichtigtes Lagerfeuer gelöscht und im Oktober mussten mehrere brennende Strohballen bekämpft werden. Bei dem Feuer hätten die Wehren Visselhövede, Jeddingen und Hiddingen mit ihren wasserführenden Fahrzeugen den Einsatz unterstützen müssen.

Insgesamt 2633 Dienststunden haben die 36 aktiven Mitglieder der Wehr im vergangenen Jahr freiwillig für das Wohl der Allgemeinheit geleistet. Alleine 650 Stunden wurden bei Übungen erbracht. Jedes aktive Mitglied hat im Durchschnitt 73 Stunden seiner Freizeit für die Feuerwehr geopfert.

Entgegen dem Landestrend, gewann die Wehr im vergangenen Jahr sieben junge Leute aus dem Ort als neue Feuerwehrmitglieder. Sechs haben auch erfolgreich den ersten Teil der Truppmannausbildung bestanden. Ein junges Mitglied musste die Ausbildung wegen einer Erkrankung abbrechen, wird sie aber in diesem Jahr wiederholen. Die Neuaufnahmen haben für eine deutliche Absenkung des Altersdurchschnittes von 49 auf 36,5 Jahre gesorgt.

Zum Abschluss erklärte zum Felde, dass dieses sein 21. Jahresbericht gewesen sei. Neue berufliche Aufgaben machten es ihm aber zukünftig nicht mehr möglich, den Posten des Ortsbrandmeisters weiter auszuüben.

Aus der Versammlung wurde der bisherige Stellvertreter Heiko Grünhagen als Nachfolger vorgeschlagen und auch gewählt. Seinen Posten übernahm die erst 21-jährige Theresa Glöckner, die damit zur ersten weiblichen stellvertretenden Ortsbrandmeisterin im Stadtgebiet Visselhövede gewählt wurde.

Nach den Wahlen ernannte Ortsbrandmeister zum Felde eine junge Kameradin und fünf Kameraden, die im vergangenen Jahr die Grundausbildung beendet hatten, zur Feuerwehrfrau und zu Feuerwehrmännern.

Stadtbrandmeister Jürgen Runge beförderte Theresa Glöckner zur Hauptfeuerwehrfrau und Hohlert Grünhagen zum Oberlöschmeister.

Abschnittsleiter Dieter Hunold ehrte im Anschluss daran Cord Grünhagen für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. · wv

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben
Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes
Spatenstich für den Ausbau des Glasfasernetzes in Sottrum

Spatenstich für den Ausbau des Glasfasernetzes in Sottrum

Spatenstich für den Ausbau des Glasfasernetzes in Sottrum
Der Mut zu Veränderung: „Out in Church“ ist auch bei Rotenburger Katholiken Thema

Der Mut zu Veränderung: „Out in Church“ ist auch bei Rotenburger Katholiken Thema

Der Mut zu Veränderung: „Out in Church“ ist auch bei Rotenburger Katholiken Thema

Kommentare