Mehr als 200 Anmeldungen für die Ganztagsbetreuung an der Grundschule

Nach den Ferien: Schule und Hort nachmittags gut gefüllt

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · Nach den Sommerferien ist auch nachmittags die Visselhöveder Grundschule mit Kindern, Lehrern und pädagogischen Mitarbeitern propper gefüllt. Denn mehr als 200 Anmeldungen für die Ganztagsbetreuung gingen bisher ein.

„Das sind mehr Kinder als wir erwartet haben“, freut sich Bürgermeisterin Franka Strehse, die die Zahlen gestern am ersten Arbeitstag nach dem Urlaub auf ihrem Schreibtisch fand.

Das zeige ganz deutlich, dass in Visselhövede der Bedarf für eine Kinderbetreuung auch am Nachmittag zweifelsohne vorhanden sei, so die Bürgermeisterin, die als Schulträger in den kommenden Wochen gemeinsam mit der Grundschulleiterin Bärbel Lattemann, das Konzept für die Ganztagsbetreuung festklopfen will.

Bekanntlich hat die Landesschulbehörde noch vor den Ferien die Betreuung auch am Nachmittag genehmigt. Was jetzt noch fehle, so Strehse, sei die Zusage aus Hannover, dass es dafür auch zusätzliche Lehrerstunden gebe. „Aber in der Regel ist es wohl so, dass die Zusage kommt, wenn der Betrieb schon läuft.“

Dass das Interesse der Eltern an diesem Angebot sehr groß ist, hatte sich bereits vor Monaten abgezeichnet, denn die Fragebogenaktion brachte das entsprechende Ergebnis.

Ab dem 18. August können die Grundschüler bei Bedarf von montags bis donnerstags von morgens um kurz vor acht bis um 15.30 Uhr zur Schule gehen. Mittags gibt es in der Nachbarschaft Essen in der Mensa der Heidetor-Schule. Anschließend werden die Hausaufgaben unter Anleitung gemacht und es warten viele weitere Angebote . So wird gespielt und gebastelt, geturnt und musiziert. Gerade bei den verschiedenen Arbeitsgemeinschaften will die Schule eng mit Vereinen zusammenarbeiten. Interessenten sollten sich kurz vor dem Ende der Ferien im Schulsekretariat melden.

Ebenso wie die Schule sei auch der Kinderhort „knallvoll“, wie Strehse treffend formuliert. „Auch dafür liegen der Leiterin Ute Schorpp-Bolz bereits 30 Anmeldungen vor.“ Wie die Nachmittagsbetreuung in der Schule, sei auch der Hort natürlich nicht nur für Visselhöveder Kinder, sondern auch für kleine Wittorfer und Jeddinger bestimmt. „Dass die den Hort relativ problemlos nutzen können, haben wir auch dem Bürgerbusverein zu verdanken, der mit seinem Fahrzeug für den Transport der Kinder sorgt.“ · jw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Was Rotenburg aus guten Vorsätzen macht

Was Rotenburg aus guten Vorsätzen macht

Was Rotenburg aus guten Vorsätzen macht
Sottrumer Ehepaar auf dem Weg zum Jagdschein

Sottrumer Ehepaar auf dem Weg zum Jagdschein

Sottrumer Ehepaar auf dem Weg zum Jagdschein
Freie Bahn für die Wümme

Freie Bahn für die Wümme

Freie Bahn für die Wümme
Was traut man uns noch zu?

Was traut man uns noch zu?

Was traut man uns noch zu?

Kommentare