Umwelttag in Bötersen und Höperhöfen fördert Wohnungseinrichtung zutage

Matratze, Tisch und Sessel

Manuela Klencke (Mitte), Ilse Behrens und Ulrike Fajen (r.) mit den Kindern, die bei der Müllsammelaktion in Bötersen und Höperhöfen fleißig geholfen haben. ·
+
Manuela Klencke (Mitte), Ilse Behrens und Ulrike Fajen (r.) mit den Kindern, die bei der Müllsammelaktion in Bötersen und Höperhöfen fleißig geholfen haben. ·

Sottrum - BÖTERSEN · Viele Hände schaffen viel! Das dachten sich Ulrike Fajen, Ilse Behrens und Manuela Klencke, die erstmals zu einer gemeinsamen Müllsammelaktion in der Gemeinde Bötersen aufgerufen hatten. Während Manuela Klencke in Höperhöfen schon auf mehr als zehn Jahre Erfahrung mit solchen Aktion zurückblicken kann, gab es auf Initiative von Ulrike Fajen 2011 erstmals einen Umwelttag.

Das Trio sollte Recht behalten: Rund 60 fleißige Helfer nahmen ihre Einladung an.

Mit von der Partie waren natürlich auch alle örtlichen Vereine. „Ich bin begeistert, dass so viele Kinder dabei sind“, strahlte Ilse Behrens. Doch nicht nur die Quantität stimmte, denn Ulrike Fajen ergänzte: „Sie waren mit Feuereifer dabei.“ Zu ihnen gehörte der siebenjährige Erik, der das erste Mal mitmachte. „Die Leute machen sich viel zu viel Arbeit, wenn sie den Müll auf den Anhänger schmeißen und in den Wald fahren. Das ist sinnlos verplemperte Zeit“, meinte der Steppke.

Zu der Ausbeute der Müllsammler gehörte fast eine komplette Wohnungseinrichtung, zu der Bürostuhl, Matratze, Tisch, Sessel, Fernseher und einiges mehr gehörten. Um den Unrat zum Container zu schaffen, waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Bötersen und Höperhöfen sowie Gerd Vogelsang und Andreas Lüdemann im Einsatz.

Zur Belohnung für die getane Arbeit spendierte die Gemeinde den Helfern Bratwürste und Getränke. Am Grill kümmerten sich Heinrich Behrens, Andreas Lüdemann und Helmut Fajen um die schmackhafte Zubereitung.

Außerdem hatte Jutta Ibenthal, die selber nicht mitsammeln konnte, einen Kuchen für die Umweltaktivisten gebacken. Da der Umwelttag in der Gemeinde Bötersen ein voller Erfolg war, ist für das kommende Jahr eine Wiederholung geplant. „In Zukunft soll es einen festen Termin geben“, erklärte Organisatorin Ilse Behrens. · ho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Für Ralf Goebel ist es eine Ehre

Für Ralf Goebel ist es eine Ehre

Für Ralf Goebel ist es eine Ehre
Neubaugebiet „Treiderkamp“ in Lauenbrück: Investor plant klimafreundliches Konzept

Neubaugebiet „Treiderkamp“ in Lauenbrück: Investor plant klimafreundliches Konzept

Neubaugebiet „Treiderkamp“ in Lauenbrück: Investor plant klimafreundliches Konzept
Startschuss für Visselhöveder Bürgermeisterwahl

Startschuss für Visselhöveder Bürgermeisterwahl

Startschuss für Visselhöveder Bürgermeisterwahl
Fünf Jahre nach der Tat: Visselhöveder Rachemord-Prozess beginnt

Fünf Jahre nach der Tat: Visselhöveder Rachemord-Prozess beginnt

Fünf Jahre nach der Tat: Visselhöveder Rachemord-Prozess beginnt

Kommentare