Am 21. Mai im Rotenburger Heimathaus / Der Bedarf wird immer größer

Markt der Möglichkeiten wirbt für das Ehrenamt

Gerlinde Wozniak (v. l.), Edwin Platt, Andrea von Hoyningen-Huene und Sandra Pragmann freuen sich auf den Markt der Möglichkeiten.

Rotenburg - ROTENBURG (men) · Im Rotenburger Heimathaus sowie auf dem Außengelände steigt am Sonnabend, 21. Mai, von 13 bis 17 Uhr der erste Rotenburger Markt der Möglichkeiten. Die Freiwilligen-Initiative in der Kreisstadt sowie die Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit des Landkreises planen gemeinsam diese Veranstaltung, für die schon jetzt 16 Zusagen von ganz unterschiedlichen Organisationen vorliegen.

Edwin Platt, Gerlinde Wozniak und Andrea von Hoyningen-Huene von der Freiwilligen-Initiative sowie Sandra Pragmann, Ehrenamtsbeauftragte des Landkreises Rotenburg, stellten die ersten Planungen für den Markt der Möglichkeiten gestern Nachmittag der Presse vor. An rund 20 Ständen werden die Organisationen Gelegenheit haben, sich und ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und Werbung in eigener Sache zu betreiben. Zugleich geht es darum, weitere Menschen für eine ehrenamtliche Arbeit zu begeistern. „Der Bedarf wird immer größer“, weiß Pragmann zu berichten. Zwar nehme das freiwillige Engagement zu, aber es gebe immer noch zu viele Lücken, die nicht passgenau zu füllen seien. Außerdem sei im Bereich der Freiwilligenarbeit eine relativ hohe Fluktuation zu verzeichnen.

Das Interesse der Organisationen, sich an einem solchen Markt der Möglichkeiten zu beteiligen, ist bereits jetzt sehr groß. 16 Zusagen liegen bereits vor. Neben der Kulturinitiative Rotenburg und dem Nabu werden der Hospiz- und Palliativverein, die Sina, die „grünen Damen“ aus dem Diakoniekrankenhaus, die Besuchsdienste im Kirchenkreis, die i-Punkt-Hilfe, die Rotenburger Werke, ADHS Rotenburg, der Eine-Welt-Laden, die Matthias-Claudius-Hilfe, die Geso sowie der Präventionsrat der Stadt Rotenburg am 21. Mai mit von der Partie sein. Darüber hinaus wollen die Organisatoren auch noch für ein kleines Rahmenprogramm im Heimathaus sowie draußen auf dem Gelände sorgen. Der Kinderchor der Kantor-Helmke-Schule ist bereits fest gebucht – weitere Interessenten, die dabei sein und die Besucher unterhalten möchten, können sich noch bei Sandra Pragmann unter der Telefonnummer 04261 / 98 32 109 melden. Das gilt auch für weitere Organisationen, Vereine oder Verbände, die sich am Markt der Möglichkeiten mit einem eigenen Stand beteiligen möchten. Sandra Pragmann sieht in dieser Veranstaltung nicht nur eine gute Möglichkeit zur Präsentation, sondern auch zum Austausch unter den ehrenamtlich engagierten Menschen, von denen es in Rotenburg bereits sehr viele gebe.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg
Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen
Dauerthema Wolf: Experten sehen Jagdrecht nicht als Lösung

Dauerthema Wolf: Experten sehen Jagdrecht nicht als Lösung

Dauerthema Wolf: Experten sehen Jagdrecht nicht als Lösung
Energiekosten verursachen Sorgenfalten

Energiekosten verursachen Sorgenfalten

Energiekosten verursachen Sorgenfalten

Kommentare