Feuer, Grillen und Rauchen verboten

Maifeier am Bullensee: Landkreis setzt Spielregeln

+
Nur die grün eingezeichneten Wege dürfen genutzt werden.

Kreis Rotenburg - Jedes Jahr am 1. Mai zieht es die Jugend hinaus zum Bullensee, um dort ausgelassen zu feiern. Da auch dieses Jahr wieder mit einer erheblichen Anzahl von Besuchern gerechnet wird, bittet der Landkreis Rotenburg um Beachtung einiger Hinweise.

Der Weg durch den Grafeler Forst werde gesperrt, weil sich in der Vergangenheit gezeigt habe, dass dort besonders viel Müll im Wald zurückgelassen wurde. Es sei daher nur erlaubt, die in der beigefügten Karte grün dargestellten Wanderwege zu benutzen. Die Besucher der Maifeier werden gebeten, sich an die Karte zu halten.

Zudem bittet der Landkreis darum, dass die Besucher ihren Müll in den dafür vorgesehenen Behältern entsorgen oder wieder mit nach Hause nehmen, um eine Verschmutzung zu vermeiden, heißt es in einer Mitteilung an die Presse. Hierzu werde angeregt, auf die Verwendung von Glasflaschen zu verzichten oder zumindest Glasbruch zu vermeiden, um spätere Besucher des Bullensees nicht zu gefährden.

In Anbetracht der derzeitigen Witterungsverhältnisse bestehe außerdem erhebliche Brandgefahr. Den Besuchern der Maifeier sei es deshalb untersagt, im Wald sowie am Bullensee Feuer zu entzünden, zu grillen oder zu rauchen; Zuwiderhandlungen könnten als Ordnungswidrigkeiten geahndet werden. Gleiches gilt auch für die Störung der Ruhe und Erholung im Landschaftsschutzgebiet sowie im Naturschutzgebiet durch Lärm und andere beeinträchtigende Verhaltensweisen.

Wie bereits berichtet, haben party-bouncer.de und row-people.de eine Aktion zur Müllervermeidung während der Mai-Feier gestartet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

Der Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen

Viele Lkw-Fahrer kennen ihre elektronischen Helfer nicht

Viele Lkw-Fahrer kennen ihre elektronischen Helfer nicht

Kir-Konzert mit „Manny modern Troubadours“ im Heimathaus

Kir-Konzert mit „Manny modern Troubadours“ im Heimathaus

Meistgelesene Artikel

Verfrühte Mäharbeiten in Rotenburg: „Das hätte nicht passieren dürfen“

Verfrühte Mäharbeiten in Rotenburg: „Das hätte nicht passieren dürfen“

Zu viele Fundkatzen

Zu viele Fundkatzen

Lastwagen rammt 93-Jährige: Seniorin schwer verletzt

Lastwagen rammt 93-Jährige: Seniorin schwer verletzt

Interview: Herausforderungen beim Internationalen Beeke-Festival

Interview: Herausforderungen beim Internationalen Beeke-Festival

Kommentare