400 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt

Vermisste 14-Jährige wohlbehalten in Polen angekommen

Lüneburg - Eine seit Anfang der Woche vermisste 14-Jährige aus dem Kreis Lüneburg ist wohlbehalten in Polen aufgetaucht.

Das Mädchen hatte sich auf den Weg zu seiner Großmutter gemacht, zunächst mit dem Fahrrad. Die Jugendliche legte dabei fast 400 Kilometer zurück, wie die Polizei am Freitag in Lüneburg mitteilte. Das Mädchen hatte erst seit einigen Monaten in Boitze gelebt.

Wegen der Fahndung meldeten sich in den vergangenen Tagen mehrere Zeugen, die das Mädchen per Anhalter mitgenommen oder beherbergt hatten. Die 14-Jährige sei bereits am Donnerstag bei der Oma im westlichen Polen angekommen, sagte der Polizeisprecher. Sie soll nun von ihren Eltern abgeholt werden.

Die Fahndung nach der Schülerin war Mitte der Woche auch auf Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg ausgeweitet worden. Das Mädchen war noch im gut 30 Kilometer östlich gelegenen Dannenberg gesehen worden, dann war es mit dem Rad weitergefahren. Bei der Suche waren auch Spürhunde und ein Hubschrauber eingesetzt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt unbewohnbar

Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt unbewohnbar

Michael Zetterer: Seine Karriere in Bildern

Michael Zetterer: Seine Karriere in Bildern

Wussten Sie’s? Diese Hausmittel sorgen für schöne Haut

Wussten Sie’s? Diese Hausmittel sorgen für schöne Haut

Papayas richtig schneiden

Papayas richtig schneiden

Meistgelesene Artikel

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Rotenburger Kreistag plädiert für den Namen Lent-Kaserne

Rotenburger Kreistag plädiert für den Namen Lent-Kaserne

Kommentare