Heike van der Pütten beteiligt sich an Aktion der AG Leseförderung im Börsenverein des Deutschen Buchhandels

„Lesetüten“ sollen Spaß am Schmökern fördern

Dorothea (l.) übergibt Sina eine der Lesetüten. ·

Sottrum - Was für eine Überraschung: Da bekamen die Erstklässer der Sottrumer Grundschulen Am Eichkamp und Morgenstern aber große Augen, als sie Heike van der Pütten inmitten der vielen bunten Papiertaschen sahen.

Diese hatten die jetzigen Zweitklässer vor den Ferien von der Buchhändlerin bekommen und dann fantasievoll bemalt. Heike van der Pütten befüllte die individuellen Präsent-Verpackungen anschließend im Rahmen der „Lesetüten“-Aktion der AG Leseförderung im Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit spannender Lektüre. Am Ende hielt jeder Abc-Schützen ein solches Geschenk in Händen.

In den „Lesetüten“ steckten jeweils zwei Erstlesebücher, die der Arena Verlag und der Verlag Friedrich Oetinger für die Aktion zur Verfügung stellten, und ein mehrsprachiger Elternbrief zum Thema Lesen im Grundschulalter. Ziel ist es, die Lust am Schmökern bereits bei den Schulanfängern zu wecken und die Eltern auf die Bedeutung des Lesens sowie Vorlesens aufmerksam zu machen.

Die Steppkes sollen möglichst von Anfang an erfahren, dass der Umgang mit Büchern etwas Wertvolles ist und dass diese über die Wissensvermittlung hinaus spannend und lustig sind sowie neugierig machen. Außerdem habe die „Lesetüte“ eine soziale Funktion, heißt es in einem Begleitschreiben zur Aktion. Die „Großen“ aus dem zweiten Jahrgang überreichen den Erstklässlern ein Geschenk. Das stärke die Bindung, und die neuen Schüler fühlten sich dadurch in der neuen Umgebung willkommen.

„Ich finde das eine total tolle Idee. Lesen ist wie Kino im Kopf. Ich bin sehr froh, dass das geklappt hat“, erklärte Heike van der Pütten. Die Geschäftsfrau war begeistert, als sie in ihrem Branchenblatt von der Aktion las und bewarb sich dafür. „Das ist wirkliche Leseförderung“, schwärmte die Buchhändlerin. Für manche der Steppkes seien es sogar die ersten Bücher überhaupt. „Die Kinder waren total überrascht, weil sie gar nichts davon wussten“, freute sich van der Pütten über die gelungene Aktion. Im nächsten Jahr sollen andere Schulen beglückt werden. · sbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Näher dran

Näher dran

Näher dran
In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen
Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer
„Eine Brücke gegen das Vergessen“

„Eine Brücke gegen das Vergessen“

„Eine Brücke gegen das Vergessen“

Kommentare