Landkreis präsentiert 95 archäologische Ausflugsziele in der Region in gebundener Form

Mit GPS-Daten sicher ans Ziel

Stefan Hesse (Mitte) präsentiert den neuen archäologischen Führer für den Landkreis. Stefan Kant von der Sparkasse (l.) und Landrat Hermann Luttmann zeigen die Vorgängermodelle.
+
Stefan Hesse (Mitte) präsentiert den neuen archäologischen Führer für den Landkreis. Stefan Kant von der Sparkasse (l.) und Landrat Hermann Luttmann zeigen die Vorgängermodelle.

Rotenburg - Nach neun Monaten intensiver Arbeit ist es soweit: Kreisarchäologe Stefan Hesse hat den neuen archäologischen Führer durch den Landkreis präsentiert.

Unter dem Titel „Geschichtsspuren zwischen Wümme und Oste“ zeigt das 214 Seiten umfassende Buch 95 archäologische Ausflüge ins zentrale Elbe-Weser-Dreieck.

Nachdem die beiden Vorgängermodelle aus den Jahren 1984 und 1999 vergriffen waren, war es Zeit, sich um ein neues Exemplar zu kümmern – und das taten Hesse sowie sein Vorgänger Wolf-Dieter Tempel. Mit Unterstützung der Stiftung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde in Höhe von 10000 Euro ließ sich das Projekt umsetzen. Sparkassenvorstand Stefan Kalt zeigte sich bei der Präsentation beeindruckt: „Das ist ein tolles Ergebnis.“

Das Buch ist in drei Abschnitte gegliedert. Im ersten Teil erfolgt eine kurze Erläuterung zu Landschaft, Forschungsgeschichte und archäologischen Epochen. Im zweiten Abschnitt sind die Ausflugsziele zu sehen, an denen Grabhügel, Großsteingräber, Burgen, Befestigungen, Kirchen, Klöster und Gedenkstätten zu entdecken sind. Alle Ziele sind mit einer Wegbeschreibung, Koordinaten für GPS und Erläuterungen für das Objekt versehen.

Die Symbole im Anhang erklären dem Entdecker unter anderem, wie weit es zu Fuß zum Ziel ist. „Für mich als Vater ist auch ganz wichtig, ob es Spielmöglichkeiten für Kinder gibt“, erklärt Hesse und verweist damit auch auf den Anhang.

Im Vergleich zu den Vorgängermodellen gibt es einige Veränderungen. Zum Beispiel galt es, Standorte auszutauschen. „Es macht keinen Sinn, wenn ich mich erst mit einer Machete durch den Wald schlagen muss, um zu dem Objekt zu gelangen“, so der Kreisarchäologe. Das neue Buch macht aber auch einen großen Schritt in die Zukunft. Über einen sogenannten QR-Code gelangen die Wanderer auf die Homepage der Kreisarchäologie und können dort auf weitere nützliche Funktionen zugreifen. Der archäologische Führer ist für 9,90 Euro im Buchhandel erhältlich, für Touristen ebenso wie für Einheimische, wie Hesse betont.

jet

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg
Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen

Nartumerin Corinna Drewes will das Stofftaschentuch wieder aufleben lassen
Dauerthema Wolf: Experten sehen Jagdrecht nicht als Lösung

Dauerthema Wolf: Experten sehen Jagdrecht nicht als Lösung

Dauerthema Wolf: Experten sehen Jagdrecht nicht als Lösung
Energiekosten verursachen Sorgenfalten

Energiekosten verursachen Sorgenfalten

Energiekosten verursachen Sorgenfalten

Kommentare