Botheler Initiative hofft auf die Eltern / Andere Schulen seien nicht gefährdet

„Könnten im nächsten Jahr mit einer IGS starten“

Werben für den IGS-Standort Bothel (v.l.): Rüdiger Woltmann, Matthias Baden, Knut Behnke, Ute Lüdemann, Karlheinz Krüger und Dirk Eberle. ·
+
Werben für den IGS-Standort Bothel (v.l.): Rüdiger Woltmann, Matthias Baden, Knut Behnke, Ute Lüdemann, Karlheinz Krüger und Dirk Eberle. ·

Bothel · Die Eltern haben es in der Hand, mit ihren Antworten auf dem Fragebogen zur Integrierten Gesamtschule (IGS) den Schulstandort Bothel zu stärken. Noch bis zum kommenden Montag, 24. September, haben sie Zeit, ihre Kreuze zu machen, um eine aus ihrer Sicht optimale Schulform zu favorisieren.

„Natürlich sollten sich die Eltern für Bothel als IGS-Standort entscheiden!“ Darauf wiesen die Vertreter der Pro-IGS Initiative Bothel und Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Woltmann jetzt erneut hin. Denn seit Jahren würden Eltern, Lehrer und Kommunalpolitiker Seite an Seite für eine IGS in Bothel kämpfen, um den Schulstandort für die Zukunft aufzuwerten und ihn dauerhaft zu sichern. Als erste Kommune im Altkreis überhaupt habe die Samtgemeinde Bothel eine IGS gefordert. Andere Kommunen seien erst später auf den Zug aufgesprungen. „Unsere Vorteile für eine IGS in Bothel sind die zentrale Lage, die vorhandenen Räume sowie die ideale Infrastruktur mit den Sport- und Freizeitanlagen in der Nachbarschaft. Dass Landrat Hermann Luttmann als IGS-Gegner mit seinen Aussagen die Eltern beunruhigt, ist nicht akzeptabel“, sagt Karlheinz Krüger von der Elterninitiative. Befragungen habe es bereits viele gegeben. „Beim ersten Mal scheiterte Bothel an statistisch gesehen zehn Kindern in der mittelfristigen Schulplanung“, so Woltmann.

Dirk Eberle: „Bothel bietet die Chance für eine IGS und könnte im nächsten Schuljahr starten, ohne dabei die Schulstandorte der anderen Kommunen zu gefährden. Visselhövede mit der Oberschule und dem gymnasialen Angebot ist bereits einer IGS ähnlich. Scheeßel hat seine Eichenschule. Eine IGS in Sottrum ist Theorie, Fintel ist jedoch echt gekniffen.“ · woe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Meistgelesene Artikel

„Es war und ist ein toller Job“

„Es war und ist ein toller Job“

Viel zu erzählen

Viel zu erzählen

„Der frühe Morgen ist ideal“

„Der frühe Morgen ist ideal“

Zwei Stunden geballte Heimatkunde

Zwei Stunden geballte Heimatkunde

Kommentare