Runder Geburtstag der Fintauschule / Schulfest am 27. August als Auftakt / Planungen in den Ferien

Ein Jahrzehnt im Rückspiegel

Die Planungen zum zehnjährigen Bestehen sind in vollem Gange: Schulleiter Helgo Mayrberger an einer Stellwand in seinem Büro.

Scheessel - LAUENBRÜCK · In der Fintauschule Lauenbrück gehen die Vorbereitungen für die Feier zum zehnjährigen Bestehen in die entscheidende Phase. Auch wenn eigentlich Ferien sind, wird derzeit weiter an dem Programm gearbeitet, das am Freitag, 26. August, mit einem großen Bankett und am Folgetag mit einem Schulfest eröffnet sowie in der Zeit danach mit Themenwochen fortgesetzt werden soll.

„Es ist viel passiert in den zehn Jahren. Wir sind zwar noch eine recht junge Schule, aber es ist beachtlich, was hier in der kurzen Zeit geleistet worden ist. Das Haus hat einen guten Ruf“, schreibt Schulleiter Helgo Mayrberger in einer Mitteilung.

Zusammen mit seinen Kollegen und den Schülern hat Mayrberger das Gerüst für das Festprogramm entworfen. In seinem Büro stehen mehrere Stellwände mit vielen bunten Info- und Merkzetteln, die dieses Gerüst darstellen. Ganz bewusst, so der Wille der Organisatoren, werde es im Rahmen der Feierlichkeiten eine Vielzahl von Veranstaltungen geben, die sich an alle interessierten Bürger richteten – egal, ob sie einen direkten Bezug zu der Lauenbrücker Bildungseinrichtung hätten oder nicht.

„Das Bankett in der Schulaula mit 130 geladenen Gästen soll ein großes Dankeschön für Menschen aus der Region sein, die die Fintauschule in ihren Anfängen und auch im weiteren Fortgang unterstützt und gefördert haben“, teilt Mayrberger mit.

Neben einem informativ-unterhaltsamen Programm mit 100 Dias aus der zehnjährigen Schulgeschichte werden kleine Stärkungen gereicht. Die Bewirtung wird dabei Sache der Schüler sein, denn ein Motto der Veranstaltungen lautet: „Schüler gestalten“.

Nach einem Schulfest, das für den 27. August geplant ist, wird es laut Mayrberger im Rahmen von vier Themenwochen – jeweils mit einer Woche Pause - dann um die Schwerpunkte Sport, Medien, Kultur und Umwelt gehen. „Auch hier würden wir uns freuen, wenn uns möglichst viele Bürger besuchen“, so der Schulleiter. Interessante Unterpunkte haben die Organisatoren auf jeden Fall zu bieten. So ist im Rahmen der Sportwoche ein Besuch der Jugendmannschaft von Werder Bremen zu einem Freundschaftsspiel in Lauenbrück geplant, und es soll vor Ort ein Probetraining der „Eisbären Bremerhaven“ geben.

Die Vorbereitung der Veranstaltungen wird von jeweils einer Organisationsgruppe erledigt. Über den einzelnen Gruppen steht der Festausschuss, bei dem die Fäden zusammen laufen. „Es wird bestimmt ein richtig schönes Fest“, freut sich Mayrberger schon auf den runden Geburtstag seiner Schule. Den Abschluss vor den Herbstferien bildet die Waldlaufmeisterschaft, die alljährlich an der Fintauschule veranstaltet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen
Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer
Verkehrsunfall bei Ahausen mit sieben beteiligten Fahrzeugen

Verkehrsunfall bei Ahausen mit sieben beteiligten Fahrzeugen

Verkehrsunfall bei Ahausen mit sieben beteiligten Fahrzeugen
Näher dran

Näher dran

Näher dran

Kommentare