Meute auf der White Stage

Für Techno braucht es Blech

+

Von Mareike Bannasch. Für Technobeats braucht man auf jeden Fall elektronisches Gerät? Nö. Meute zumindest nicht. Die elf Hamburger benötigen für satten Sound lediglich großes Lungenvolumen.

Denn die Männer rund um Trompeter Thomas Burhorn nehmen gute alte Blasmusik und formen daraus eine Techno-Marchingband. Auf der White Stage klingt das dann folgendermaßen: pulsierend und in jedem Fall tanzbar. Nicht überraschend also, dass die Menge im brechend vollen weißen Zelt die in rote Uniformen gekleideten Musiker frenetisch feiert. 

Und auch wenn das Debüt von Meute erst ein Jahr zurück liegt, hat sich auf dem Eichenring durchaus eine Fangemeinde eingefunden. Zu Recht: Meute bieten unter anderem mit Posaunen, Trompeten und Drums eine Stunde lang wummernde Beats, die nicht nur in die Beine gehen, sondern vor allem zeigen, dass Blasmusik weit mehr ist als der Mist, den man sonst bei Florian Silbereisen zu hören bekommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Meistgelesene Artikel

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Mike Lünsmann: Der Mann im Hintergrund

Mike Lünsmann: Der Mann im Hintergrund

Umfrage im Kernort: Die Scheeßeler leben gerne in ihrer Gemeinde

Umfrage im Kernort: Die Scheeßeler leben gerne in ihrer Gemeinde

Landkreis platziert in Rotenburg den zweiten Tagespflege-Vertretungsstützpunkt

Landkreis platziert in Rotenburg den zweiten Tagespflege-Vertretungsstützpunkt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.