Obermeister-Frühjahrstagung der Kreishandwerkerschaft Rotenburg / Friedrich Leefers zieht Bilanz

Handwerker-Ball fällt 2013 aus

Führungsteam der Kreishandwerkerschaft: Christoph Bohling (v.l.), Herbert Wünsch, Friedrich Leefers und Geschäftsführer Walter Heitmann ·

Rotenburg - Der schon zur Tradition gewordene Jahresball der Kreishandwerkerschaft Rotenburg wird im nächsten Jahr nicht durchgeführt. Mit knapp 100 Teilnehmern sei die Beteiligung zu gering gewesen. Deshalb habe der Vorstand diese Entscheidung getroffen, erklärte Kreishandwerksmeister Friedrich Leefers am Donnerstag während der Obermeistertagung im Haus des Handwerks.

Die Organisation der Veranstaltung stünde in keinem Verhältnis mehr zum Nutzen. Man vermisse die Teilnahme jüngerer Kollegen und es fehle zudem an der Unterstützung durch die Basis.

Die Reaktion der Obermeister auf diese Entscheidung war unterschiedlich. Aus ihren Reihen kamen Vorschläge, wie man die Attraktivität der Veranstaltung erhöhen könnte: Der Vorstand sollte auch Mitarbeiter einladen oder einen Disco-Abend veranstalten, um jüngere Kollegen zu aktivieren. Für 2014 sei der Ball noch nicht gestrichen und man sei seitens des Vorstands für jegliche modifizierte Form aufgeschlossen, hieß es.

Im Rückblick auf das Geschäftsjahr 2011 äußerte sich Leefers zunächst zur allgemeinen Wirtschaftslage. Als weiterhin vielseitigster Wirtschaftsbereich bilde das Handwerk das Kernstück der deutschen Wirtschaft. 5,13 Millionen Menschen würden in 990 000 Betrieben arbeiten. Die Firmeninhaber beurteilten ihre Geschäftslage als gut. Für die kommenden Monate würden die Unternehmen keine grundlegende Trendwende, sondern eher eine Verlangsamung des Aufschwungs erwarten. „In manchen Branchen stoßen Betriebe bereits an Grenzen. In zahlreichen Gewerken bremst die Fachkräfteknappheit eine bessere Entwicklung aus“, so Leefers. Die allgemeine, positive Konjunkturentwicklung spiegele sich auch im Bezirk der Kreishandwerkerschaft wider. Die rund 670 Betriebe meldeten eine befriedigende bis gute Auftragslage. Eine große Herausforderung werde in den nächsten Jahren darin bestehen, sich auf die Folgen des demographischen Wandels vorzubereiten.

Der Handwerkertag habe von den rund 200 Teilnehmern durchweg positive Kritik erhalten und werde im nächsten Jahr am 14. Februar in der BBS-Aula über die Bühne gehen.

Die Jahresabrechnungen der Kreishandwerkerschaft für das abgelaufene Geschäftsjahr werden den Obermeistern zukünftig in angemessener Zeit vor der Tagung zugeschickt, beschloss die Versammlung auf Anregung aus den eigenen Reihen. · go

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Visselhövede wird zum Zentrum für Tiny Houses

Visselhövede wird zum Zentrum für Tiny Houses

Visselhövede wird zum Zentrum für Tiny Houses
Waschen, schneiden, spenden

Waschen, schneiden, spenden

Waschen, schneiden, spenden
Schulen bereiten sich auf Quarantänemaßnahmen vor

Schulen bereiten sich auf Quarantänemaßnahmen vor

Schulen bereiten sich auf Quarantänemaßnahmen vor
Kein Angebot in Visselhövede: 120 Kilometer zur Mammografie?

Kein Angebot in Visselhövede: 120 Kilometer zur Mammografie?

Kein Angebot in Visselhövede: 120 Kilometer zur Mammografie?

Kommentare