200.000 Euro Schaden

Wohnhaus in Gnarrenburg brennt vollständig nieder

Kuhstedt - Gestern Abend brannte in Kuhstedt ein Wohnhaus in der Aher Straße nieder. Die Bewohner wurden bei dem Feuer nicht verletzt, der Schaden ist aber beträchtlich.

Gegen 17 Uhr wurde durch Anwohner eine starke Rauchentwicklung an dem Wohnhaus bemerkt. Die alarmierten Feuerwehrkräfte stellten fest, dass es im Erdgeschoss des Hauses brannte. Personen befanden sich nicht mehr im Haus. Da sich das Feuer schnell weiter ausbreitete, konnte es nicht mehr gelöscht werden. Das Haus brannte vollständig nieder. 

Der entstandene Sachschaden wird auf über 200.000 EUR geschätzt. Die Brandursache ist derzeit unklar. Im Rahmen des Löscheinsatzes kam es zu einem Wasserrohrbruch in Kuhstedt. Der örtliche Verkehr musste umgeleitet werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Scheeßel: Entgeltfreies Corona-Testzentrum auf Gemeindefläche sorgt für Unmut im Rat

Scheeßel: Entgeltfreies Corona-Testzentrum auf Gemeindefläche sorgt für Unmut im Rat

Scheeßel: Entgeltfreies Corona-Testzentrum auf Gemeindefläche sorgt für Unmut im Rat
Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben
Weiterhin Schule in Präsenz?

Weiterhin Schule in Präsenz?

Weiterhin Schule in Präsenz?
Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Kommentare