Rotenburger Race Days auf dem Flugplatz

Geruch von verbranntem Gummi

Auf der Rennstrecke sind alle Altersklassen vertreten.

Rotenburg - Heiße Pneus, stinkender Qualm von verbranntem Gummi, ohrenbetäubender Lärm getunter Motoren, kuriose Fahrzeug-Umbauten und tollkühne Fahrer auf zwei oder vier Rädern – das alles wird den Besuchern am Wochenende auf dem Rotenburger Flugplatz geboten.

Das Rollfeld wird von Freitag bis Sonntag zur Rennpiste. Es sind wieder Rennen über die Viertelmeile (402,32 Meter) angesagt. Veranstalter ist Mattias Müller aus Rotenburg. Mit im Boot ist die Dutch Hot Rod Association (DHRA), die die Rennen auf dem Rotenburger Flugplatz als eine von vier Stationen der European Drag Racing Series mit aufgenommen hat. Hierzu mussten die Rennklassen umgestellt und auf das europäische Regelwerk abgestimmt werden. Für die Teilnehmer am Rennen ergeben sich dadurch kleine Änderungen. Die Kategorien Public I und II fallen weg. Stattdessen wird es die Rennklasse für Straßen zugelassene Fahrzeuge, für Rennfahrzeuge und Bikes geben. „Wer sich das erste Mal ‚Just for Fun‘ anmelden möchte, kann dies tun und sich später nach dem Test in eine Kategorie einteilen lassen“, teilt der Veranstalter mit.

Das Fahrerfeld ist auch in diesem Jahr wieder breit gefächert. Aus nahezu ganz Deutschland und dem europäischen Ausland sind Teilnehmer dabei. Die ersten von ihnen werden am Freitag ab 14 Uhr bereits beim „Warm up“ die Charakteristik der Strecke testen, die Motoren optimal einstellen und letzte Veränderungen am Fahrwerk vornehmen. An den eigentlichen Renntagen – Sonnabend ab 10 Uhr bis Eintritt der Dunkelheit und Sonntag von 10 bis gegen 18 Uhr – muss das Zusammenspiel von Fahrzeug und Fahrer perfekt abgestimmt sein. Übrigens, trotz aller Technik ist die Fahrkunst des Piloten am Steuer immer noch ausschlaggebend über den Erfolg auf der Rennstrecke.

Wer sich mit dem Drag-Racing-Virus infizieren möchte, bekommt Karten für alle Veranstaltungstage noch an der Tageskasse. Ein Höhepunkt wird neben dem Renngeschehen am Sonnabend sicherlich das Feuerwerk gegen 22.30 Uhr sein. Auch das Show-Programm der „After Race Party“ kann sich sehen lassen, verspricht Müller in einem Pressegespräch. · go

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen

In Ostervesede gestrandeter „Circus May” ist immer noch auf Spenden angewiesen
Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer

Autofahrerin verletzt sich bei Unfall auf Glatteis schwer
Verkehrsunfall bei Ahausen mit sieben beteiligten Fahrzeugen

Verkehrsunfall bei Ahausen mit sieben beteiligten Fahrzeugen

Verkehrsunfall bei Ahausen mit sieben beteiligten Fahrzeugen
Näher dran

Näher dran

Näher dran

Kommentare