Pestalozzischule verabschiedet 37 Neunt- und Zehntklässler

Gekämpft und bestanden

+
Endlich ist es geschafft: Stolz halten die Schulabgänger ihr Zeugnis in den Händen.

Rotenburg - Das vergangene Schuljahr war für viele Schüler der Pestalozzischule Rotenburg sehr anstrengend und so manches Mal auch nicht einfach. Aber sie haben ihr Ziel nicht aus den Augen verloren und sich mit viel Engagement durch die zentralen Abschlussprüfungen gekämpft. Gestern Vormittag konnten die 37 Schüler endlich nach Wochen des Paukens stolz ihre Abschlusszeugnisse entgegennehmen, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.

Insgesamt drei Klassen absolvierten die Prüfungen. Ann-Kristin Intemann begleitete als Klassenlehrerin die zehnte, Ute Orth und Mandy Mickeleit jeweils eine neunte Klasse. Alle zwölf Zehntklässler würden nun mit dem Hauptschulabschluss in der Tasche in ihre Zukunft starten. Die übrigen 25 Schüler der beiden neunten Klassen würden nach den Sommerferien eine Berufsbildende Schule oder die zehnte Klasse der Pestalozzischule besuchen. Zudem gingen in diesem Jahr überdurchschnittlich viele Schüler des Abschlussjahrgangs direkt in eine Ausbildung.

Das Programm der feierlichen Verabschiedung organisierten traditionell die Achtklässler. Sie leiteten die Schulabgänger, Eltern, Lehrer, Freunde und Gäste durch eine abwechslungsreiche Präsentation von Theater, Gesang und Sketchen. In einem ungewöhnlichen Wortspiel, einem Akrostichon, gaben die Siebtklässler den Schulabgängern ihre guten Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg, heißt es weiter in der Mitteilung.

Auch Ann-Kristin Intemann wird diesen Tag in aufregender Erinnerung behalten: Als spaßiges Geschenk zum Abschied wickelten die Schulabgänger ihren Wagen auf dem Parkplatz vor dem Gebäude in Toilettenpapier ein. Jedes Jahr machen die Abgänger solche Scherze. „Unsere Lehrerin hat den Streich mit Humor genommen", erzählt Jasmin Kacar, die zwei Jahre lang Schülersprecherin war und nun die Pestalozzischule nach der zehnten Klasse verlässt. „Erst als einige der Abgänger das Auto mit Rasierschaum einsprühen wollten, hörte für sie der Spaß auf“, schmunzelt Kacar. · dk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

US-Senat beschließt Prozedere für Trump-Impeachment

US-Senat beschließt Prozedere für Trump-Impeachment

Meistgelesene Artikel

Rotenburger CDU hat ihren Kandidaten für die Wahl 2021 gefunden

Rotenburger CDU hat ihren Kandidaten für die Wahl 2021 gefunden

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Große Party im Zweijahrestakt

Große Party im Zweijahrestakt

Erfolglose Suche nach Vermisstem: Nachbarn finden toten Mann im Garten

Erfolglose Suche nach Vermisstem: Nachbarn finden toten Mann im Garten

Kommentare