Neujahrsschwimmen am Bullensee

1 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
2 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
3 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
4 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
5 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
6 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
7 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
8 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.

Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Johannes Oerding beim „Bassum Open Air“

Johannes Oerding hat beim Bassumer Open Air an der Bassumer Freudenburg überzeugt. Am Samstag kamen Tausende Menschen, um seiner Musik zuzuhören. Bei …
Johannes Oerding beim „Bassum Open Air“

Ziegelei Open Air 2019 - die Fotos vom Freitag

Das 9. Ziegelei Open Air begann am Freitag bei super Sommerwetter, mit vielen Gästen und vor allem geilen Bands. Samstag geht es ab 15 Uhr weiter. …
Ziegelei Open Air 2019 - die Fotos vom Freitag

„aufMUCKEn“-Festival 2019 - mit Musik gegen Rechts

Beim „aufMUCKEn gegen Rechts“-Festival in Weyhe kamen am Samstag acht Bands auf das Mühlenkamp-Gelände, um Flagge zu zeigen gegen Gewalt und …
„aufMUCKEn“-Festival 2019 - mit Musik gegen Rechts

„aufMUCKEn“ 2019: Die Stimmung bei Liedfett, Busters und Paloma & The Matches

Das „aufMUCKEn gegen Rechts“-Festival in Weyhe hat am Samstag mehr als 1500 Fans angezogen. Acht Bands rockten von mittags bis in die späten …
„aufMUCKEn“ 2019: Die Stimmung bei Liedfett, Busters und Paloma & The Matches

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr ist 33 Stunden im Einsatz

Feuerwehr ist 33 Stunden im Einsatz

Feuerwehr rettet Entenküken aus Güllebehälter

Feuerwehr rettet Entenküken aus Güllebehälter

Gefahr im Wildschwein-Fleisch - erstmaliger Fund von Trichinen im Kreis

Gefahr im Wildschwein-Fleisch - erstmaliger Fund von Trichinen im Kreis

200.000 Euro gegen den Lärm am Schießstand

200.000 Euro gegen den Lärm am Schießstand

Kommentare