Neujahrsschwimmen am Bullensee

1 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
2 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
3 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
4 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
5 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
6 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
7 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.
8 von 64
Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen. Hauptorganisator und technischer Leiter der Lebensretter, Jürgen Meyer, war mit der Rekord-Resonanz von 48 Teilnehmern sehr zufrieden.

Mutige Wasserratten der Region ließen es sich gestern Nachmittag nicht nehmen, am traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg am Bullensee teilzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Abi-Mottowoche an der Eichenschule

Mit den Themen Festival, Horror und Kindheitshelden ging die Mottowoche der Scheeßeler Eichenschule zu Ende, die jedes Jahr die erste …
Abi-Mottowoche an der Eichenschule

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Freitag

Bremen - Länderspielpause bei Werder - entsprechend überschaubar ging es am Freitag auf dem Trainingsplatz zu. Lediglich neun Spieler standen auf dem …
Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Freitag

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Mottoparty im Gymnasium – Frei nach der ProSieben Sendung Circus Halligalli gab es die “Cirkus Abbigalli” Party Showtime bis 12. Verkleidet als …
Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

„Kunstgeflüster“ im Domgymnasium

Im Kunstforum des Verdener Domgymnasiums wurde in dieser Woche die Kunstausstellung „Kunstgeflüster“ eröffnet. Interessierte können dort bis Ende …
„Kunstgeflüster“ im Domgymnasium

Meistgelesene Artikel

Eichenschüler feiern reguläres Unterrichtsende mit einer Woche kreativer Kostüme

Eichenschüler feiern reguläres Unterrichtsende mit einer Woche kreativer Kostüme

2019 ohne Weihnachtszauber am Heimathaus

2019 ohne Weihnachtszauber am Heimathaus

Bronze für ein Gartenhäuschen

Bronze für ein Gartenhäuschen

Kreistag stemmt sich gegen „Denunziantenforum“ im Netz

Kreistag stemmt sich gegen „Denunziantenforum“ im Netz

Kommentare