Entenrennen auf der Wümme

1 von 58
Bereits zum 13. Mal in folge luden die Rotarier aus der Kreisstadt und umzu zum Rotenburger Entenrennen auf. Insgesamt 5000 Plastikente ließen sich vom Startpunkt an den Nödenwiesen beim Ronolulu bis zum Ziel an der Amtsbrücke durch die Strömung der Wümme  treiben. Jede Ente hatte eine Nummer, um später den Besitzer der Siegerenten auszumachen. Es war ein spannendes Rennen, bei dem eine Ente mit großem Vorsprung die Ziellinie erreichte.
2 von 58
Bereits zum 13. Mal in folge luden die Rotarier aus der Kreisstadt und umzu zum Rotenburger Entenrennen auf. Insgesamt 5000 Plastikente ließen sich vom Startpunkt an den Nödenwiesen beim Ronolulu bis zum Ziel an der Amtsbrücke durch die Strömung der Wümme  treiben. Jede Ente hatte eine Nummer, um später den Besitzer der Siegerenten auszumachen. Es war ein spannendes Rennen, bei dem eine Ente mit großem Vorsprung die Ziellinie erreichte.
3 von 58
Bereits zum 13. Mal in folge luden die Rotarier aus der Kreisstadt und umzu zum Rotenburger Entenrennen auf. Insgesamt 5000 Plastikente ließen sich vom Startpunkt an den Nödenwiesen beim Ronolulu bis zum Ziel an der Amtsbrücke durch die Strömung der Wümme  treiben. Jede Ente hatte eine Nummer, um später den Besitzer der Siegerenten auszumachen. Es war ein spannendes Rennen, bei dem eine Ente mit großem Vorsprung die Ziellinie erreichte.
4 von 58
Bereits zum 13. Mal in folge luden die Rotarier aus der Kreisstadt und umzu zum Rotenburger Entenrennen auf. Insgesamt 5000 Plastikente ließen sich vom Startpunkt an den Nödenwiesen beim Ronolulu bis zum Ziel an der Amtsbrücke durch die Strömung der Wümme  treiben. Jede Ente hatte eine Nummer, um später den Besitzer der Siegerenten auszumachen. Es war ein spannendes Rennen, bei dem eine Ente mit großem Vorsprung die Ziellinie erreichte.
5 von 58
Bereits zum 13. Mal in folge luden die Rotarier aus der Kreisstadt und umzu zum Rotenburger Entenrennen auf. Insgesamt 5000 Plastikente ließen sich vom Startpunkt an den Nödenwiesen beim Ronolulu bis zum Ziel an der Amtsbrücke durch die Strömung der Wümme  treiben. Jede Ente hatte eine Nummer, um später den Besitzer der Siegerenten auszumachen. Es war ein spannendes Rennen, bei dem eine Ente mit großem Vorsprung die Ziellinie erreichte.
6 von 58
Bereits zum 13. Mal in folge luden die Rotarier aus der Kreisstadt und umzu zum Rotenburger Entenrennen auf. Insgesamt 5000 Plastikente ließen sich vom Startpunkt an den Nödenwiesen beim Ronolulu bis zum Ziel an der Amtsbrücke durch die Strömung der Wümme  treiben. Jede Ente hatte eine Nummer, um später den Besitzer der Siegerenten auszumachen. Es war ein spannendes Rennen, bei dem eine Ente mit großem Vorsprung die Ziellinie erreichte.
7 von 58
Bereits zum 13. Mal in folge luden die Rotarier aus der Kreisstadt und umzu zum Rotenburger Entenrennen auf. Insgesamt 5000 Plastikente ließen sich vom Startpunkt an den Nödenwiesen beim Ronolulu bis zum Ziel an der Amtsbrücke durch die Strömung der Wümme  treiben. Jede Ente hatte eine Nummer, um später den Besitzer der Siegerenten auszumachen. Es war ein spannendes Rennen, bei dem eine Ente mit großem Vorsprung die Ziellinie erreichte.
8 von 58
Bereits zum 13. Mal in folge luden die Rotarier aus der Kreisstadt und umzu zum Rotenburger Entenrennen auf. Insgesamt 5000 Plastikente ließen sich vom Startpunkt an den Nödenwiesen beim Ronolulu bis zum Ziel an der Amtsbrücke durch die Strömung der Wümme  treiben. Jede Ente hatte eine Nummer, um später den Besitzer der Siegerenten auszumachen. Es war ein spannendes Rennen, bei dem eine Ente mit großem Vorsprung die Ziellinie erreichte.

Entenrennen auf der Wümme

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes

Visselhöveder Familie bangt um das Leben ihres Hundes
Weg frei für Kalandshof-Quartier

Weg frei für Kalandshof-Quartier

Weg frei für Kalandshof-Quartier
Baumfällarbeiten am Kattensteertsee

Baumfällarbeiten am Kattensteertsee

Baumfällarbeiten am Kattensteertsee
Arbeitsmarkt im Landkreis zeigt sich robust

Arbeitsmarkt im Landkreis zeigt sich robust

Arbeitsmarkt im Landkreis zeigt sich robust

Kommentare