Bläserklassen in Rotenburg

1 von 41
Gute Vernetzung ist das A und O – das bewiesen am Sonnabend über 200 Schüler der Bläserklassen aus Rotenburg, Bremervörde, Sittensen und Zeven. Sie und die Ensembles „Junges Orchester Auenland“, der Musikzug Bothel und die Bigband „Cooked Feet“ zeigten nicht nur ihr Können, sondern brachten gemeinsam das Stück „Fluch der Karibik“ auf die Bühne. Ermöglicht wurde die hervorragende Ausbildung der Jungbläser durch Vernetzung der die Bläserklassen betreuenden Musiklehrer der Schulen, der Kreismusikschule und der Kontaktstelle Musik.
2 von 41
Gute Vernetzung ist das A und O – das bewiesen am Sonnabend über 200 Schüler der Bläserklassen aus Rotenburg, Bremervörde, Sittensen und Zeven. Sie und die Ensembles „Junges Orchester Auenland“, der Musikzug Bothel und die Bigband „Cooked Feet“ zeigten nicht nur ihr Können, sondern brachten gemeinsam das Stück „Fluch der Karibik“ auf die Bühne. Ermöglicht wurde die hervorragende Ausbildung der Jungbläser durch Vernetzung der die Bläserklassen betreuenden Musiklehrer der Schulen, der Kreismusikschule und der Kontaktstelle Musik.
3 von 41
Gute Vernetzung ist das A und O – das bewiesen am Sonnabend über 200 Schüler der Bläserklassen aus Rotenburg, Bremervörde, Sittensen und Zeven. Sie und die Ensembles „Junges Orchester Auenland“, der Musikzug Bothel und die Bigband „Cooked Feet“ zeigten nicht nur ihr Können, sondern brachten gemeinsam das Stück „Fluch der Karibik“ auf die Bühne. Ermöglicht wurde die hervorragende Ausbildung der Jungbläser durch Vernetzung der die Bläserklassen betreuenden Musiklehrer der Schulen, der Kreismusikschule und der Kontaktstelle Musik.
4 von 41
Gute Vernetzung ist das A und O – das bewiesen am Sonnabend über 200 Schüler der Bläserklassen aus Rotenburg, Bremervörde, Sittensen und Zeven. Sie und die Ensembles „Junges Orchester Auenland“, der Musikzug Bothel und die Bigband „Cooked Feet“ zeigten nicht nur ihr Können, sondern brachten gemeinsam das Stück „Fluch der Karibik“ auf die Bühne. Ermöglicht wurde die hervorragende Ausbildung der Jungbläser durch Vernetzung der die Bläserklassen betreuenden Musiklehrer der Schulen, der Kreismusikschule und der Kontaktstelle Musik.
5 von 41
Gute Vernetzung ist das A und O – das bewiesen am Sonnabend über 200 Schüler der Bläserklassen aus Rotenburg, Bremervörde, Sittensen und Zeven. Sie und die Ensembles „Junges Orchester Auenland“, der Musikzug Bothel und die Bigband „Cooked Feet“ zeigten nicht nur ihr Können, sondern brachten gemeinsam das Stück „Fluch der Karibik“ auf die Bühne. Ermöglicht wurde die hervorragende Ausbildung der Jungbläser durch Vernetzung der die Bläserklassen betreuenden Musiklehrer der Schulen, der Kreismusikschule und der Kontaktstelle Musik.
6 von 41
Gute Vernetzung ist das A und O – das bewiesen am Sonnabend über 200 Schüler der Bläserklassen aus Rotenburg, Bremervörde, Sittensen und Zeven. Sie und die Ensembles „Junges Orchester Auenland“, der Musikzug Bothel und die Bigband „Cooked Feet“ zeigten nicht nur ihr Können, sondern brachten gemeinsam das Stück „Fluch der Karibik“ auf die Bühne. Ermöglicht wurde die hervorragende Ausbildung der Jungbläser durch Vernetzung der die Bläserklassen betreuenden Musiklehrer der Schulen, der Kreismusikschule und der Kontaktstelle Musik.
7 von 41
Gute Vernetzung ist das A und O – das bewiesen am Sonnabend über 200 Schüler der Bläserklassen aus Rotenburg, Bremervörde, Sittensen und Zeven. Sie und die Ensembles „Junges Orchester Auenland“, der Musikzug Bothel und die Bigband „Cooked Feet“ zeigten nicht nur ihr Können, sondern brachten gemeinsam das Stück „Fluch der Karibik“ auf die Bühne. Ermöglicht wurde die hervorragende Ausbildung der Jungbläser durch Vernetzung der die Bläserklassen betreuenden Musiklehrer der Schulen, der Kreismusikschule und der Kontaktstelle Musik.
8 von 41
Gute Vernetzung ist das A und O – das bewiesen am Sonnabend über 200 Schüler der Bläserklassen aus Rotenburg, Bremervörde, Sittensen und Zeven. Sie und die Ensembles „Junges Orchester Auenland“, der Musikzug Bothel und die Bigband „Cooked Feet“ zeigten nicht nur ihr Können, sondern brachten gemeinsam das Stück „Fluch der Karibik“ auf die Bühne. Ermöglicht wurde die hervorragende Ausbildung der Jungbläser durch Vernetzung der die Bläserklassen betreuenden Musiklehrer der Schulen, der Kreismusikschule und der Kontaktstelle Musik.

Gute Vernetzung ist das A und O – das bewiesen am Sonnabend über 200 Schüler der Bläserklassen aus Rotenburg, Bremervörde, Sittensen und Zeven.

Das könnte Sie auch interessieren

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Es ranken sich viele Mythen rund um Schnupfen: Doch besonders in der Herbstzeit ist es wichtig, mit den richtigen Mitteln vorzubeugen. Die …
Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

Bäume darf man nicht einfach fällen - selbst wenn sie auf dem eigenen Grundstück stehen. Wer dennoch zur Säge greifen will, sollte sich im Vorfeld …
Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Auf den Valentinstag fiel das Wintervergnügen in diesem Jahr. Das Organisationsteam des gastgebenden Landwirtschaftlichen Vereins hatte die …
„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Vom 13. bis 23. Februar steigt die Biathlon-WM 2020 in Antholz. chiemgau24.de zeigt die schönsten Bilder der Titelkämpfe.
Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Meistgelesene Artikel

Auf Nimmerwiedersehen: Unbekannte entfernen Geocaching-„Schätze“ in Ostervesede

Auf Nimmerwiedersehen: Unbekannte entfernen Geocaching-„Schätze“ in Ostervesede

Prozess geht weiter: Entlassener Kinderpsychiatrie-Chefarzt klagt gegen Diakonieklinikum

Prozess geht weiter: Entlassener Kinderpsychiatrie-Chefarzt klagt gegen Diakonieklinikum

Ideal für Familien

Ideal für Familien

Bleibt der aktuelle Status?

Bleibt der aktuelle Status?

Kommentare