Finteler Schützen stehen vor Rätsel

Zeltdisco mit zu leiser Musik?

Werner Kahlke

Lauenbrück - Einwohnerfragestunden sind ein Mittel der Bürgerbeteiligung – und davon machte Zuhörer Werner Kahlke während der jüngsten Sitzung des Rates der Samtgemeinde Fintel auch Gebrauch – nicht als SPD-Politiker, als Mitglied im Finteler Gemeinderat, sondern als Privatmann, der, wie er betonte, in verschiedenen örtlichen Vereinen mitwirke. Was ihm sauer aufstoße: „Die Arbeit, die wir Ehrenamtler leisten, wird uns immer mehr erschwert.“

Konkret sprach Kahlke den Schützenverein an, in dem er Mitglied ist. Der wolle auch in diesem Jahr wieder eine Zeltdisco im Rahmen seines Erntefestes auf die Beine stellen. Nicht in einem Zelt, wie früher, sondern in der Finteler Schützenhalle. „Nur dass der auf der Veranstaltung auftretende Krach aus den Musiklautsprechern ab 22 Uhr nicht mehr als 55 Dezibel überschreiten darf“ – eine vom Landkreis erlassene Lärmschutzverordnung, der die Samtgemeinde bedauerlicherweise auch so folgen würde.

Seiner Ansicht nach sollte die Verwaltung diesbezüglich aber besser „nach Augenmaß und nicht in strengen Kategorien handeln, bevor am Ende niemand mehr Lust hat, etwas ehrenamtlich auf die Beine zu stellen“. Immerhin, so der Finteler, beginne das junge Publikum, welches die Grünröcke mit ihrer Disco gezielt ansprechen wollen, heutzutage erst gegen Mitternacht mit der Feierei, die dann bis 6 Uhr morgens anhalte. „Bei 55 Dezibel, was in etwa der Zimmerlautstärke eines Fernsehgerätes entspricht, hört man aber noch nicht einmal zwei Häuser weiter die Musik.“

In diesem Zusammenhang brachte Kahlke auch das Hurricane-Festival auf dem Scheeßeler Eichenring ins Spiel. „Diesen Lärm muss ich mir, wenn der Wind richtig steht, drei Tage am Stück anhören.“ Offenbar, meinte er, werde da von den Behörden mit zweierlei Maß gemessen.

Tobias Krüger, Bürgermeister der Samtgemeinde, machte in seiner Stellungnahme deutlich, dass man im Rathaus auch nur Gesetze von höherer Stelle anwenden würde. „Wir sollten diesen Fall aber durchaus noch mal prüfen.“ - lw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Meistgelesene Artikel

A1-Vollsperrung bei Stuckenborstel und Bockel: BMW geht in Flammen auf

A1-Vollsperrung bei Stuckenborstel und Bockel: BMW geht in Flammen auf

Tendenz zur Freileitung

Tendenz zur Freileitung

Weiterer Carport-Brand in Rotenburg - nach zwei Vorfällen Ende März

Weiterer Carport-Brand in Rotenburg - nach zwei Vorfällen Ende März

Kommentare