Versammlung beim Männergesangsverein

Fünf neue Gesichter beim Finteler Chor

+
Die Geehrten Diethard Heins (v.l.), Manfred Garbers, Walter Tarara, Heinz-Hinrich Lüdemann, Detlef Schweiß, Ulrich Behrens und Manfred Burmester.

Fintel - Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung vom Finteler Männergesangverein „Frohsinn“ standen der Jahresrückblick durch den Vorsitzenden Ulrich Behrens sowie Ehrungen. Insgesamt zeigte sich Behrens zufrieden, fünf Sänger würden die Reihen des Chores ergänzen.

Auch konnten die aktiven Männer zahlreiche Auftritte im vergangenen Jahr verzeichnen. Gernot Kaßburg, der Chorleiter, lobte die gute Probenbeteiligung, die Arbeit der Notenwarte und das mit Bravour abgelaufene Jubiläumskonzert.

Unter den Gästen weilte Manfred Burmester, Vorsitzender des Kreischorverbandes. Er zeichnete Manfred Garbers für 25 aktive Jahre im Männergesangverein aus und erinnerte, dass Garbers 1991 als 44. aktives Mitglied in den Chor aufgenommen wurde. Für zehn Jahre Mitgliedschaft ehrte der Verein Walter Tarara, Detlef Schweiß, Diethard Heins und Heinz-Hinrich Lüdemann. Wiedergewählt wurden Ulrich Behrens als Vorsitzender, Wolfgang Ruschmeyer als Kassenwart und Werner Klein als Notenwart. Neu gewählt wurden Heinz-Hinrich Lüdemann (Schriftwart), Volker Witt (sein Stellvertreter), Harry Tebelmann (Mitglied des Festausschusses) und Dietmar Falke (Kassenprüfer).

hr

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare