Unbekannter bewirft Zug mit Stein

Die Scheibe des Zugs splitterte, wurde aber nicht durchschlagen. Foto: Polizei

Lauenbrück – Ein Unbekannter hat am Dienstagabend einen faustgroßen Stein auf die Frontscheibe eines fahrenden Güterzugs in Lauenbrück geworfen. Laut Bundespolizei war der Zug gegen 21.05 Uhr auf der Strecke zwischen Bremen und Hamburg unterwegs, als auf Höhe der Fußgängerbrücke des Benkeloher Wegs die Scheibe splitterte. Sie wurde aber nicht durchschlagen. Die beiden Lokführer, 40 und 45 Jahre alt, wurden von Glassplittern getroffen, blieben aber unverletzt. Der Zug war zu diesem Zeitpunkt mit 90 Stundenkilometern unterwegs. Noch ist unklar, ob der Stein von der Brücke oder von der Böschung aus geworfen wurde, so die Beamten. Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet unter der Rufnummer 0421 / 162995 um Zeugenhinweise.  lw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Theater im Gymnasium am Wall

Theater im Gymnasium am Wall

Vissel-Freitag

Vissel-Freitag

Reckless Roses in Bassum-Osterbinde

Reckless Roses in Bassum-Osterbinde

Der Weg zum Mond: Vor 50 Jahren landeten die ersten Menschen

Der Weg zum Mond: Vor 50 Jahren landeten die ersten Menschen

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer kommt von Straße ab und stirbt an seinen Verletzungen

Motorradfahrer kommt von Straße ab und stirbt an seinen Verletzungen

Schwerer Verkehrsunfall auf der B75 führt zu Sperrung

Schwerer Verkehrsunfall auf der B75 führt zu Sperrung

Kommentare