Unbekannter bewirft Zug mit Stein

Die Scheibe des Zugs splitterte, wurde aber nicht durchschlagen. Foto: Polizei

Lauenbrück – Ein Unbekannter hat am Dienstagabend einen faustgroßen Stein auf die Frontscheibe eines fahrenden Güterzugs in Lauenbrück geworfen. Laut Bundespolizei war der Zug gegen 21.05 Uhr auf der Strecke zwischen Bremen und Hamburg unterwegs, als auf Höhe der Fußgängerbrücke des Benkeloher Wegs die Scheibe splitterte. Sie wurde aber nicht durchschlagen. Die beiden Lokführer, 40 und 45 Jahre alt, wurden von Glassplittern getroffen, blieben aber unverletzt. Der Zug war zu diesem Zeitpunkt mit 90 Stundenkilometern unterwegs. Noch ist unklar, ob der Stein von der Brücke oder von der Böschung aus geworfen wurde, so die Beamten. Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet unter der Rufnummer 0421 / 162995 um Zeugenhinweise.  lw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr „Westerlöschis“

Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr „Westerlöschis“

10. Herbstrallye in Visselhövede

10. Herbstrallye in Visselhövede

Illuminierte herbstliche Natur in Waffensen

Illuminierte herbstliche Natur in Waffensen

Der Samstag auf dem Bremer Freimarkt

Der Samstag auf dem Bremer Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash mit Baum: Autofahrer bei Unfall auf B75 schwer verletzt

Frontal-Crash mit Baum: Autofahrer bei Unfall auf B75 schwer verletzt

Viel zu tun für die neue Kartoffelkönigin

Viel zu tun für die neue Kartoffelkönigin

Die Klimawandel-Alternative

Die Klimawandel-Alternative

Wider die Altersarmut

Wider die Altersarmut

Kommentare