McAllister: „Ich habe Elke Twesten schätzen gelernt“

Bundestagswahlkampf: Der Startschuss ist gefallen

+
CDU-MdB Kathrin Rösel bewirbt sich um einen Platz im Bundestag. Die Kandidatin zusammen mit David McAllister (Mitte) und Dr. Marco Mohrmann, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Rotenburg.

Fintel - Von Wieland Bonath. Die Gründe zum überraschenden Wechsel der Scheeßeler Grünen-Landtagsabgeordneten Elke Twesten zur CDU werden diskutiert – auch am Freitagabend auf der Wahlkampfauftaktparty der CDU-Kreisverbände Rotenburg und Heidekreis in Fintel.

Ist es verletzte Eitelkeit der 54-Jährigen, dass nicht sie, sondern Birgit Brennecke aus Hemslingen Ende Mai von ihrer Partei als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl aufgestellt wurde? Ist es, wie Twesten sagt, die wachsende Entfremdung von ihrer Partei? Oder handelt es sich, so die Vermutung von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), um eine Intrige?

Auf jeden Fall ist es Elke Twesten seit Freitagmittag gelungen, durch ihren Wechsel von der rot-grünen Regierungskoalition zu der oppositionellen CDU die Regierung Weil aus den Angeln zu heben und die politische Landschaft bis hin zum Bund durcheinander zu wirbeln.

Rot-grün hat in Hannover keine Mehrheit mehr, die Parteien wollen so schnell wie möglich Neuwahlen, wahrscheinlich zusammen mit der Bundestagswahl Ende September. Mit dem „Paukenschlag“ an der Leine hatten wenige Stunden nach Bekanntwerden die CDU-Kreisverbände eines ihrer zentralen Themen bei ihrer Wahlkampfauftaktparty in der Scheune des Finteler Schützenvereins.

CDU-Kandidatin unterstützt Twesten

Die Rotenburger CDU-Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel, Nachfolgerin von Reinhard Grindel und Bewerberin ihrer Partei für einen Sitz im Berliner Parlament, kommentierte Twestens Wechsel vor den etwa 200 Besuchern kurz: „Ich schätze Elke Twesten sehr.“

Rösel begrüßte einen hochkarätigen Gast: David McAllister, langjähriger Parteivorsitzender und als Vorgänger von Stephan Weil ehemaliger niedersächsischer Ministerpräsident, der inzwischen als Abgeordneter der Europäischen Volkspartei im Europäischen Parlament sitzt und unter anderem den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten leitet.

Kathrin Rösel, die vor ihrer Tätigkeit als Abgeordnete im Altkreis Rotenburg und im Heidekreis in der Samtgemeindeverwaltung in Wesendorf (Kreis Gifhorn) tätig war, nannte wichtige Aufgaben für die Region in Berlin: verträgliche Trassenführung beim „SüdLink“, Schienentrassen, Ausbau der A7, Lärmschutz für die Anlieger, Maßnahmen, damit die ländliche Region nicht noch weiter hinter die Großstädte zurückfällt, zukunftsorientierte Breitbandversorgung, weniger Hürden für die Landwirtschaft, personell und materiell ausreichend ausgestattete Bundeswehr und Polizei.

McAllister sprach über aktuelle Politik

Die Abgeordnete und Kandidatin: „Wir müssen verdeutlichen, dass wir es sind, die bei der Finanzierung der Vorhaben auch an unsere Kinder und Enkelkinder denken. Wir wissen, dass das, was ausgegeben wird, erst einmal erarbeitet werden muss. Soziale Leistungsfähigkeit ist untrennbar mit der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit verbunden. Die politischen Mitbewerber haben das leider nicht so wirklich verstanden, aber auch ihnen erklären wir das gern.“

McAllister beleuchtete von Brüsseler und Straßburger Warte die zur Zeit „besonders schwierige weltpolitische Situation“. Die Bundestagswahl am 24. September, so weiter, sei eine Richtungsentscheidung. Die Alternative zu Angela Merkel laute: Schulz zusammen mit den Grünen und Linken. Im heutigen Deutschland sei zwar nicht alles „Gold, was glänzt“, grundsätzlich „können wir jedoch sehr optimistisch sein“.

Auch der Europaabgeordnete machte um Hannover und die aktuelle Krise keinen Bogen: „Trotz aller Kritik: Ich habe Elke Twesten schätzen gelernt“, sagte er. „Unser schönes Bundesland Niedersachsen hat etwas Besseres verdient als diesen Ministerpräsidenten und Landwirtschaftsminister Meyer.“

Lesen Sie auch:

Reaktionen aus dem Landkreis Diepholz

Reaktionen aus dem Landkreis Rotenburg

Wie geht es weiter in Niedersachsen?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

WUG macht mobil gegen Wittorfer Windkraftpläne

WUG macht mobil gegen Wittorfer Windkraftpläne

Kommentare