Polizei sucht Zeugen

Raubüberfall in Fintel: Maskierte Männer flüchten mit Zigaretten und Bargeld

+
In Fintel ist ein Kiosk überfallen worden.

Raubüberfall in Fintel: Zwei unbekannte Täter haben am Donnerstag einen Kiosk an der Straße Am Pferdemarkt überfallen. Ein Mann war mit einer Schusswaffe bewaffnet.

Fintel - Die beiden maskierten Männer betraten kurz vor Ladenschluss gegen 21.50 Uhr die Verkaufsräume des Kiosks in Fintel. Nach ersten Erkenntnissen bedrohte der erste Täter den Verkäufer mit einer Schusswaffe. Er ließ sich die Kassenlade öffnen und räumte mit seinem Komplizen Zigarettenschachteln und -stangen, sowie Bargeld in zwei Rucksäcke, teilt die Polizei mit. Die Räuber verließen daraufhin den Laden und flüchteten mit einem unbekannten Fahrzeug in unbekannte Richtung vom Tatort in Fintel.

Der erste Täter wird als etwa 1,75 bis 1,80 Meter großer, korpulenter Mann beschrieben. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen. Sein Gesicht war mit einem schwarz-karierten Tuch verdeckt. Der zweite Täter war ähnlich groß, aber schlanker, so die Polizei. Dieser Räuber war genauso gekleidet und maskiert wie sein Komplize.

Nach Raubüberfall in Fintel: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Rotenburg sucht nun Zeugen, denen im Zeitraum vor und nach der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Sie können sich unter den Telefonnummern 04265/1700 oder 04261/9470 bei der Polizei melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Messe Fairnet-City in der KGS Kirchweyhe

Messe Fairnet-City in der KGS Kirchweyhe

So steht es um Australiens Sehenswürdigkeiten

So steht es um Australiens Sehenswürdigkeiten

Energetische Modernisierung: WEG muss viel Zeit einplanen

Energetische Modernisierung: WEG muss viel Zeit einplanen

Wie werde ich Vermessungstechniker/in?

Wie werde ich Vermessungstechniker/in?

Meistgelesene Artikel

Der Weg zur zukunftssicheren Vorsorge

Der Weg zur zukunftssicheren Vorsorge

Der große Ansturm bleibt aus: Der 20. Februar 2020 sorgt nicht für übermäßig viele Hochzeiten

Der große Ansturm bleibt aus: Der 20. Februar 2020 sorgt nicht für übermäßig viele Hochzeiten

Hemsbünder Rat verliert Sitz

Hemsbünder Rat verliert Sitz

Rathaus hilft den Kitas

Rathaus hilft den Kitas

Kommentare