Projekt „Ehrenamt für coole Kids“

Fintauschüler besuchen regelmäßig Senioren in Pflegeeinrichtung

Die Schüler der Fintauschule, Bewohner und Personal des Pflegeheims mit den bepflanzten Kartoffeleimern.
+
Die Schüler der Fintauschule, Bewohner und Personal des Pflegeheims mit den bepflanzten Kartoffeleimern.

Lauenbrück - Von Hannelore Rutzen. „Wann gehen wir wieder zu unseren Senioren ins Alten- und Pflegeheim nach Lauenbrück?“– Diese Frage bekommt Silke Krumbeck, Sozialpädagogin an der Fintauschule, in letzter Zeit des Öfteren gestellt.

Wir, das sind Vivien, Mika, Dominick, Ragani, Chiara, Melissa, Chantal und Gesa. Die Jugendlichen sind Schüler der Oberschule. Regelmäßig statten sie im Rahmen des Projektes „Ehrenamt für coole Kids“ den Bewohnern einen Besuch ab. Eine Win-win-Situation.

Brücke zwischen den Generationen

Mit der Leitung der Pflegeeinrichtung Pro-Senis nahm Krumbeck Kontakt auf und konnte ausmachen, dass Kinder und Senioren einander begegnen, aufeinander zugehen und damit eine Brücke zwischen den Generationen schlagen. Yvonne Bartels, eine der Betreuerinnen des Heims, war sofort Feuer und Flamme. Sie kam das erste Mal zu den Jugendlichen in die Schule und bereitete sie auf die Senioren vor. Diese leben nicht wie die eigenen Großeltern zu Hause, sondern in einem Heim.

Alle 14 Tage besuchen die acht Fintauschüler nun die älteren Bewohner für zwei Stunden und unternehmen etwas gemeinsam. Das kam und kommt bei beiden Partnern gut an. Bisher gingen sie im Garten spazieren. Die Jugendlichen führten – vielleicht zum ersten Mal – Rollstühle und unterhielten sich mit den Älteren. Das war ungewohnt, aber schon nach kurzer Zeit schwanden die Scheu und Vorbehalte. Ein anderes Mal pflanzten sie auf Hochbeeten Stiefmütterchen, Erdbeeren, Kresse, Zucchini und Gurken. Dabei erinnerten sich die Senioren an viele Erlebnisse aus dem eigenen Leben und erzählten den Schülern darüber.

Erinnerungen an früher werden geweckt

Erst neulich setzten sie in speziell vorbereitete Eimer vorgekeimte Kartoffeln. Jeder kennzeichnete seinen Pflanzeimer mit einem Bild. Drei Senioren konnten dieses Mal dazukommen. Sie freuten sich, dass die Schüler da waren. Yvonne Bartels begleitete sie, führte die Bewohner liebevoll mit den Jugendlichen zusammen. „Das bringt Abwechslung“, meinten die Senioren, „schön, dass die Kinder da sind. Unsere Enkel sind weit weg“.

Fred Peters, der noch zögerte etwas aufs Papier zu malen, weil er es lange nicht mehr geübt hatte, schrieb sogar seinen Namen darauf. Später wurde das Zeichenblatt laminiert und auf den Eimer geklebt. Die Fintauschüler bohrten Löcher in den Boden, füllten Erde auf und legten die Kartoffeln hinein. „Nun können sie wachsen. Im Herbst ernten und essen wir gemeinsam die Kartoffeln“, sagten die Bewohner. Sie erinnerten sich sofort, wie man früher Kartoffeln erntete und beschrieben es den jungen Leuten.

Melissa und Dominick hatten im Heim bereits ihren „Zukunftstag“ durchgeführt und Alexander, der Bruder von Dominick, macht derzeit im Alten- und Pflegeheim sein Schulpraktikum. Jeder, der ihm begegnet, merkt, wie viel Freude es ihm bereitet: „Ich finde es, toll mit den Senioren zusammen zu sein. Mir macht es viel Spaß, ihnen zu helfen und das Personal zu unterstützen. Sie sind alle ganz lieb zu mir.“

Auch im nächsten Halbjahr möchten Silke Krumbeck und Yvonne Bartels das Projekt „Ehrenamt für coole Kids“ fortführen. Das Erlernen von sozialer Verantwortung, Hilfsbereitschaft und ein gutes Vorbild sein, das liegt beiden eigenen Worten nach am Herzen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

Meistgelesene Artikel

Anklage wegen Totschlags - Kind in die Wümme geworfen

Anklage wegen Totschlags - Kind in die Wümme geworfen

Anklage wegen Totschlags - Kind in die Wümme geworfen
Vom Einfamilienhaus auf einen abgelegenen Hof

Vom Einfamilienhaus auf einen abgelegenen Hof

Vom Einfamilienhaus auf einen abgelegenen Hof
Visselhöveder Friseursalons sind die nächsten Wochen ausgebucht

Visselhöveder Friseursalons sind die nächsten Wochen ausgebucht

Visselhöveder Friseursalons sind die nächsten Wochen ausgebucht

Kommentare