Felix Holsten ist neue Majestät

240 Akteure feiern Fintau-Wümme-Pokalfest

Die neuen Majestäten vom Fintau-Wümme-Pokalverband. - Fotos: Rutzen

Helvesiek - Von Hannelore Rutzen. Rund 240 Schützen und Spielleute des Fintau-Wümme-Pokalverbandes, dem die Schützenvereine Fintel, Helvesiek, Lauenbrück, Ostervesede, Stemmen und Vahlde angehören, waren am Wochenende in Helvesiek angetreten, um ihre neuen Verbandskönige und Pokale auszuschießen.

Von einem „schönen und gelungenen Fest“, sprach Michael Versemann, Vorsitzender der Vereinigung, einen Tag nach dem Verbandsfest „Der gastgebende Verein hatte sich sehr viel Mühe gegeben“, betonte er. Nach dem Empfang setzten sich die Grünröcke unter musikalischer Begleitung der Spielmannszüge Stemmen, Lauenbrück, Fintel und der „Roten Funken“ Ostervesede zu einem Umzug durch den Ort in Bewegung. Später wurden bei großer Beteiligung auf der Schießanlage die Wettbewerbe der Vortage fortgesetzt.

Holstens erster Titel in sechs Jahren Mitgliedschaft

Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt, als der Verbandsvorsitzende vor dem Festball am Abend die Proklamation der neuen Würdenträger vornahm. Riesiger Jubel brach bei den Fintelern aus, als Felix Holsten (33) zum neuen Fintau-Wümme-König ausgerufen wurde. Es ist der erste Titel, den der Zimmermann bisher in seiner sechsjährigen Zugehörigkeit in seinem Heimatschützenverein erkämpft hatte. Vizekönig wurde wegen der noch bestehenden Sperre Sebastian Bleck. Zur Fintau-Wümme-Damenschützenkönigin rief Versemann Jana Beckmann aus dem Schützenverein Helvesiek aus. Die Bankkauffrau fungiert in ihrem Verein als Jugendwartin. Unterstützt wird sie durch ihre Schwester Sabrina, die Vizekönigin wurde.

Zum Alterskönig proklamierte Versemann Uwe Bleck, den Vorsitzenden des Schützenvereins Helvesiek. Rainer Neumann (Ostervesede) wurde Vizealterskönig. Den Titel des Jugendkönigs sicherte sich Lea-Sophie Wichern aus Stemmen. Steffen Bösch (Ostervesede) wurde Vizejugendkönig. Den Titel König der Könige holte sich Michael Bassen (Ostervesede).

Wanderpokal erringen Schützen aus Helvesiek

Die tagesbesten Schießergebnisse erreichten bei den Damen Karin Rook (Fintel), den Herren Ricky Kaiser (Helvesiek), den Altersschützen Rainer Neumann (Ostervesede) und den Jugendlichen Lara Schröder (Vahlde).

Den Wanderpokal der Samtgemeinde sicherte sich in diesem Jahr der Schützenverein Helvesiek vor dem Team aus Fintel und Lauenbrück. Im Schießen um den Fintau-Wümme-Pokal erwies sich die Damenmannschaft aus Fintel als die beste.

In der Schützen- und Altersklasse holte sich das Team aus Fintel den Pokal, der Siegerpokal für die Jugendlichen ging nach Ostervesede.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Kommentare