Bau für 2019 in südlicher Lage zum Sportplatz geplant

Ausschuss befasst sich mit Bau des Helvesieker Feuerwehrhauses

Direkt angrenzend an den Helvesieker Sportplatz soll das neue Feuerwehrhaus entstehen. Der Baubeginn ist für 2019 angedacht.

Helvesiek - Von Lars Warnecke. Ein erster Schritt ist gemacht, damit das neue Feuerwehrgerätehaus gebaut werden kann. Einstimmig fasste der Bau- und Planungsausschuss der Samtgemeinde Fintel in seiner Sitzung am Donnerstagabend den Aufstellungsbeschluss für die 46. Änderung des Flächennutzungsplanes „Feuerwehrhaus Helvesiek“.

Räumliche Defizite, bauliche Mängel und viel zu eng: Das Feuerwehrhaus an der Straße „Im Dorfe“ entspricht nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen. Daher soll nach dem von der Samtgemeinde aufgestellten Feuerwehrbedarfsplan im übernächsten Jahr in südlicher Lage zum Sportplatz ein neues Gerätehaus für die Helscher Brandschützer entstehen. Derzeit, erläuterte Bauamtsleiter Volker Behrens, sei dieser Bereich noch als Fläche für Spiel und Sport ausgewiesen.

Errichtet werden soll die neue Station zwischen der K 212 und dem Wendehammer der Straße „Am Wall“. Ziel, erläuterte Matthias Diercks von der Planungsgesellschaft Nord (PGN), sei es in einem ersten Schritt nun, die Fläche für den allgemeinen Bedarf darzustellen. Erst danach würden die Pläne in einem öffentlichen Beteiligungsverfahren ausgelegt. „Ich sehe aber nicht, dass in dieser Lage irgendwelche Anliegen oder Bedenken von Behörden und Bürgern eingehen werden“, so Dierks. Er sprach von einem relativ langwierigen Verfahren des Flächennutzungsplanes, das wohl nicht vor Ende kommenden Jahres beendet sein wird.

4.700-Quadratmeter-Grundstück geht kostenfrei an die Samtgemeinde

Vorgesehen ist eine Zu- und Abfahrtsanbindung an die Kreisstraße. Dort soll auch ein Grünstreifen angelegt werden. Die Schmutz- und Regenwasserentsorgung erfolgt zur Straße „Am Wall“ hin. „Dort gibt es schon Anschlüsse, sodass wir auch keine hohen Erschließungskosten zu tragen hätten“, berichtete Bauamtsleiter Volker Behrens dem Ausschuss.

Noch befindet sich das etwa 4.700 Quadratmeter große Grundstück im Eigentum der Gemeinde Helvesiek. Ende des Jahres soll es dann in den Besitz der Samtgemeinde übergehen, und zwar unentgeltlich, ließ Behrens wissen. „Die Helvesieker haben schon beschlossen, dass sie uns die Fläche kostenfrei überlassen“, sagte er. Bedingung hier sei, dass die Gemeinde keine Kosten trägt. In der Beschlussvorlage dazu heißt es: Sofern die Samtgemeinde das Gebäude veräußert oder einer anderen Nutzung zuführt, soll der Gemeinde ein Vorkaufsrecht zum Buchwert eingeräumt werden. Der momentane Buchwert der Fläche wird in der Eröffnungsbilanz der Gemeinde mit 10.000 Euro taxiert.“

Dass für den Neubau des Feuerwehrhauses die gesamte Fläche in Anspruch genommen werden müsste, verneinte der Bauamtsleiter. „Wir könnten dort auch mit 2.500 Quadratmetern hinkommen.“ Der übrige Bereich sei für Ausgleichsmaßnahmen vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Chor „Northern Spirit“ gibt Adventskonzert im verschneiten Hellwege

Chor „Northern Spirit“ gibt Adventskonzert im verschneiten Hellwege

61-jährige Autofahrerin bei Kollision mit Baum schwer verletzt

61-jährige Autofahrerin bei Kollision mit Baum schwer verletzt

Kommentare