Feuerwehr löscht Brand in Holzschuppen

Ein Holzschuppen mit Müllsäcken hat gebrannt.

Lauenbrück – Den vierten Einsatz innerhalb von 16 Stunden hat die Lauenbrücker Feuerwehr in der Nacht zu gestern absolviert. Dieses Mal wurden die Ehrenamtlichen zu einem brennenden Schuppen im Mobilheimpark Aukamp gerufen. Weil die meisten Einsatzkräfte der Lauenbrücker Feuerwehr erst gegen 1 Uhr von ihrem letzten Einsatz zurückgekehrt waren, ließ deren Ortsbrandmeister die Freiwillige Feuerwehr Scheeßel alarmieren, um im Bedarfsfall genügend Atemschutzgeräteträger vor Ort zu haben. Das berichtet Scheeßels Gemeindefeuerwehrsprecher Thomas Opitz. Die Meldung, es befinde sich ein Gastank in der Nähe, hätte sich nicht bestätigt. Ein Holzschuppen, in dem Müllsäcke gelagert waren, habe in voller Ausdehnung gebrannt und die angerückten Kräfte der Scheeßeler Feuerwehr unterstützten die Kameraden beim Ablöschen der Müllberge und dem Holzverschlag. Währenddessen habe der Gemeindebrandmeister darauf geachtet, dass die Einsatzkräfte den geforderten Mindestabstand möglichst einhalten. Die Polizei habe die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.  faw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Blutspende in Corona-Zeiten? Läuft!

Blutspende in Corona-Zeiten? Läuft!

Fuchs läuft in Tellerfalle: Polizei sucht Zeugen

Fuchs läuft in Tellerfalle: Polizei sucht Zeugen

Immer wieder freitags

Immer wieder freitags

Hellwege äußert sich

Hellwege äußert sich

Kommentare