Dennis Hilk fotografiert verlassene Orte

1 von 42
Verlassene Orte faszinieren Hilk.
2 von 42
Verlassene Orte faszinieren Hilk.
3 von 42
Verlassene Orte faszinieren Hilk.
4 von 42
Verlassene Orte faszinieren Hilk.
5 von 42
Verlassene Orte faszinieren Hilk.
6 von 42
Verlassene Orte faszinieren Hilk.
7 von 42
Verlassene Orte faszinieren Hilk.
8 von 42
Verlassene Orte faszinieren Hilk.

Dennis Hilk sucht das Unerwartete, das Geheimnis. Regelmäßig packt der 33-Jährige seine sieben Sachen: Verpflegung, Taschenlampe, Handschuhe und – was das Wichtigste ist – die Kameraausrüstung. Dann macht sich Hilk, gebürtig aus Fintel, auf den Weg.

Er erforscht verlassene militärische Einrichtungen, Industriebaracken oder Kranken- und Privathäuser, sogenannte Lost Places. Urban Exploration, Stadterkundung, nennt sich diese Leidenschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Remmidemmi in der Verdener Stadthalle

So richtig Remmidemmi herrschte am Sonnabend in der Verdener Stadthalle, wo die 90er Party über die Bühne ging. Die Agentur k-Roof aus Achim hatte …
Remmidemmi in der Verdener Stadthalle

Barnstorfer Frühlingserwachen

Mit dem Barnstorfer Frühlingserwachen startete der Hunteflecken voller Schwung und mit vielen Angeboten in den lang ersehnten Frühling.
Barnstorfer Frühlingserwachen

Infinity-Revival-Party in Bassum

Infinity-Revival-Party in Bassum

Botheler Grundschüler zeigen ihr Zirkusprogramm

In der Grundschule am Trochel zeigten die dritten und vierten Klassen ihr Zirkusprogramm. Eine Woche lang hatten die Schüler mit Eddy Behrens vom …
Botheler Grundschüler zeigen ihr Zirkusprogramm

Meistgelesene Artikel

Gebäude in Bothel steht im Flammen

Gebäude in Bothel steht im Flammen

450.000 Euro Schaden: Großeinsatz bei Brand auf Bauernhof in Bothel

450.000 Euro Schaden: Großeinsatz bei Brand auf Bauernhof in Bothel

Wie für Gaucks Tochter die Kindheit in der DDR aussah

Wie für Gaucks Tochter die Kindheit in der DDR aussah

Fachfragen und Freiflüge

Fachfragen und Freiflüge