Einsatz der Feuerwehr nach Leckage eines Gastanks

Bild
+
Durch Einsatz von Wasser wurde das Risiko einer Explosion minimiert.

Fintel – Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr kam es am frühen Montagabend im Finteler Wiesenweg. Gegen 18.20 Uhr waren Polizei und Brandschützer von der Leckage eines 4 000 Liter fassenden Erdgastanks in Kenntnis gesetzt worden. Bei Wartungsarbeiten an dem zu 80 Prozent gefüllten Tank auf dem Gelände eines Einfamilienhauses war ein Ventil abgerissen. Nachdem die Mitarbeiter des ausführenden Unternehmens vergeblich versucht hatten, die Schweißnaht zu flicken und den Tank so behelfsmäßig abzudichten, hatten sie die Polizei alarmiert.

Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und 27 Kameraden aus Fintel sowie vier Fahrzeugen und 25 Kameraden aus Lauenbrück aus. Dazu kamen ein Gefahrengutzug mit drei Fahrzeugen aus Zeven und die Polizei. Der Gefahrenbereich wurde von einem Trupp mit Atemschutzgerät abgesperrt. Die Anwohner nahezu der ganzen Straße mussten ihre Häuser verlassen. Sie wurden im nahegelegenen Eurostrand untergebracht. Ein älterer, nicht mehr mobiler Herr wurde vom Rettungsdienst aus dem Haus geholt. Ein Mitarbeiter der EWE klemmte vorsorglich den Strom der Haushalte in der unmittelbaren Umgebung ab. Später, gegen 19.45 Uhr, wurde ein noch in einem der Häuser verbliebener Hund befreit, dessen Besitzerin erst zu diesem Zeitpunkt nach Hause kam.

Derweil wartete man auf eine Fachfirma, um das Leck zu schließen. Da ein Gasaustritt riechbar war, wurde die Stelle mit einer Wasserlanze besprengt, um das Gas zu verdünnen und so eine Entzündung zu verhindern. Ein Messwagen stellte keine übermäßige Gaskonzentration in der Luft fest. „Mit dem Wasser wird das Gas niedergedrückt, damit wird die Gefahr des Entzündens minimiert“, erklärte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jens Kistenbrügger, der ebenso wie Gemeindebrandmeister Klaus Intelmann und Kreisbrandmeister Peter Dettmer vor Ort war. „Jetzt müssen wir abwarten, was das Fachunternehmen Hoyer sagt und dann entscheiden, ob für die Anwohner Betten aufgestellt werden.“ Am späten Abend war der Einsatz noch nicht beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Prognose: Kopf-an-Kopf-Rennen bei Präsidentenwahl in Polen

Prognose: Kopf-an-Kopf-Rennen bei Präsidentenwahl in Polen

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Meistgelesene Artikel

Comeback bleibt aus: Grindel sagt Kandidatur ab

Comeback bleibt aus: Grindel sagt Kandidatur ab

Ein Zeichen gegen das Vergessen

Ein Zeichen gegen das Vergessen

Sottrums Volksbank-Vorstand Matthias Dittrich über die drohende Wirtschaftskrise

Sottrums Volksbank-Vorstand Matthias Dittrich über die drohende Wirtschaftskrise

Unter erschwerten Bedingungen

Unter erschwerten Bedingungen

Kommentare