Rund 70 Zeltgäste 

Finteler Badeparty: Eine Nacht im Schwimmbad

+
Beim sogenannten Aqua Zorbing vergnügten sich die Kinder auf dem Wasser – ohne nass zu werden.

Fintel - Von Hannelore Rutzen. Sommer und Sonne waren es nicht gerade, die die 70 Zeltgäste auf dem Gelände des Freibades Fintel erwarteten. Kinder und ihre Eltern waren mit Lust auf ein ungewöhnliches, gemeinsames Badeerlebnis erschienen. Schwimmeisterin Michaela Bosse und ihr Team freuten sich am Sonnabend, dass sich viele freiwillige Helfer für die Badeparty mit einem kurzweiligen Programm, Flutlichtbaden und die Betreuung des Zeltlagers zur Verfügung gestellt hatten. Sie organisierten einen tollen Erlebnistag.

Die Kinder bestürmten eine große Krake auf dem Wasser. Die Attraktion waren Wasserbälle, in denen sich die Kids schwebend auf dem Wasser bewegten. Nachmittags folgten Aquafun-Dance mit Nina Firl aus Lünzen und seifenbesprühtes Wasserrutschen. Und wer wollte, konnte Beach-Volleyball mit Andrea Weye spielen. Ab 19 Uhr war es möglich, unter Flutlicht im angenehm warmen Wasser des Bades zu schwimmen.

Auf dem Grillplatz entzündeten Helfer Holzscheite, sodass die Kinder Stockbrot backen konnten. Katja Häp aus Tostedt begleitete auf der Gitarre mit bekannten Lagerfeuerweisen den Spaß. Spät, gegen 23 Uhr, stellte das Team Fackeln an den Rand des Beckens, um die „Totenkopf“-Bader – elf Kinder und Erwachsene – zu beobachten, die ein bis zwei Stunden im Wasser blieben. Sie bekamen eine Urkunde. Finteler Frauen stifteten Kaffee und Kuchen. Am Kiosk von Frank Paape konnte man sich kulinarisch verwöhnen lassen. Am Morgen wurde ein leckeres Frühstück angeboten.

Das stärkt nach dem Baden: Stockbrot am Lagerfeuer. 

Die Kinder durften ausnahmsweise im Pyjama baden. Michaela Bosse machte mit ihnen Wassergymnastik. Nach dem Frühstück stellten sich Helfer und Erwachsene zum Aufräumen zur Verfügung. Eltern verabschiedeten und bedankten sich bei Michaela Bosse. Sie wollen im nächsten Jahr wieder dabei sein. Bosse sagte: „Wir sind zufrieden mit unserer Badeparty. Ich bedanke mich bei allen Helfern, die mich beim Auf- und Abbau und während der Party unterstützt habenen. Es entstand eine schöne, ruhige familiäre Atmosphäre. Das gibt Mut, im kommenden Jahr solch eine Veranstaltung zu wiederholen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder findet Riesenboviste

Visselhöveder findet Riesenboviste

Verkauf verzögert sich

Verkauf verzögert sich

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Familie Kaiser landet auf Platz eins bei „Deutschlands schönstes Wohnprojekt“

Familie Kaiser landet auf Platz eins bei „Deutschlands schönstes Wohnprojekt“

Kommentare