Eine doppeldeutige Kleinanzeige

Theatergruppe „De Finteler“ spielen im März „De Düwel föhrt de Hand“

+
Treue zum Theater: Die geehrten Mitglieder der Laienschauspielgruppe „De Finteler“.

Fintel - Liebhaber plattdeutscher Schauspielkunst sollten sich das Stück der Theatergruppe „De Finteler“ mit den Namen „De Düvel föhrt de Hand“, nicht entgehen lassen. Im Mittelpunkt des Zweiakters aus der Feder von Bernd Spehling steht der naive Alfons Buttenschön, der leidenschaftlich gern Zeitungsannoncen aufgibt.

Doch seine lockere Art, diese zu formulieren, führt zu Missverständnissen, die den ganzen Ort in Aufruhr versetzen. Denn der Annonce „Gleichgesinnte zum gemeinsamen Bohnern“ folgen unerwartet viele schräge Zeitgenossen.

Mit dabei sind Bohnermaschinen-Vertreterin Puvogel, eine Esoterik-Tante vom „Orden zur inneren Reinigung“, der in mehrfacher Hinsicht etwas andere Interessent Klaus-Bärbel, eine begriffsstutzige Putzfrau und Bauer Kreienboom, der seinen Kuhstall bohnern möchte. Abgerundet wird das Ganze durch ein Feuerwerk an Wortwitzen und unfreiwillig komischen Slapstick-Humor.

2017 feierten „De Finteler“, die sich im Laufe der Zeit eine große Fan-Gemeinde erspielt haben, mit dem Schwank „Krüüzfohrt in Schwienstall“ ihr 25-jähriges Bestehen.

Peter Rohlfs, der Vorsitzende der Gruppe, dankte während der Jahreshauptversammlung den Schauspielern, der Souffleuse, der Maskenbildnerin, den Bühnenausstattern und den Sponsoren, die alle zum Erfolg beigetragen hätten.

Tickets noch zu haben

Claus Aselmann, Annelie Fecht, Werner Kahlke, Rolf Rohlfs, Matthias Röhrs, Heidi Ruschmeyer, Irmtraud Ruschmeyer, Annelehn und Peter Senger, Gisbert Stöver, Cord Thömen und Maike Wojahn gehörten im Dezember 1992 zu den Gründungsmitgliedern. Im Januar 1993 kamen Dietmar Bellmann, Eckart Beneker, Manuel Heins und Petra Traxler-Neujahr dazu. Rohlfs ehrte sie für ihre 25 Treue und dankte ihnen für die geleistete Arbeit. Viele von ihnen spielten nicht nur Theater, sondern waren auch Vorstandsmitglieder und wie Annelie Fecht und Rolf Rohlfs eine Reihe von Jahren Vorsitzende der Gruppe.

Premiere feiern die Laienschauspieler mit „De Düvel föhrt de Hand“ am Sonnabend, 10. März, 20 Uhr, im Gasthaus Röhrs (Pferdemarkt 3) in Fintel. Weitere Aufführungen folgen am Sonntag, 11. März, 16 Uhr, sowie am Mittwoch, 14. März, 20 Uhr. Erwachsene zahlen acht Euro Eintritt, Kinder bis 14 Jahre sind für vier Euro dabei

hr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Syker Gourmetfestival

Syker Gourmetfestival

Weyher Ortsschildlauf

Weyher Ortsschildlauf

Meistgelesene Artikel

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Maisfeldfete ein großer Erolg

Maisfeldfete ein großer Erolg

Bötersener Dorfladen: 104 Gesellschafter im ersten Anlauf

Bötersener Dorfladen: 104 Gesellschafter im ersten Anlauf

Kommentare