„Wir haben einfach Bock darauf“

Neue Darts-Sparte im Vahlder Sportverein

+
Ein neues Team für das Wir-Gefühl: die Darts-Gruppe des Vahlder Sportvereins. 

Vahlde – Darts ist mittlerweile zu einem echt angesagten Sport geworden und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. „Es ist im Augenblick einfach ein Boom“, findet Christian Schulz vom Vahlder Sportverein. Seit wann es die Sportart gibt, darüber ranken sich viele Gerüchte. Sicher ist jedoch, dass der Präzisionssport in den vergangenen Jahren immer populärer wurde – so auch in Vahlde. „Schon 2017 hat es bei uns eine lose Vereinigung von ein paar Spielern gegeben“, sagt Schulz. „Jetzt hatten wir Bock darauf, Darts als neue Sparte bei uns im Verein zu etablieren.“ Einmal hätten er und seine Mitstreiter dafür schon mal einen Anlauf genommen – seit der vergangenen Jahreshauptversammlung sei es offiziell: „Die Mitglieder bestätigten unseren Antrag.“ Etwa 15 Spieler zählen inzwischen zu der Gruppe, deren Mannschaftskapitän Schulz ist. „Die meisten kommen hier aus Vahlde, aber auch aus Scheeßel, Wenkeloh und Steinfeld sind welche dabei“, sagt er.

Integriert sei die Gruppe im Hanseatischen Dartsportbund und würde auch an Wettkämpfen teilnehmen. Die Saison startet Ende April. Vier Spieler gehören immer zu einer Mannschaft. Schulz: „Wir werden 22 Spiele im Raum Delmenhorst-Bremervörde und Vahlde durchführen, elf zu Hause und elf auswärts.“

Trainiert werde nun immer montags ab 19.30 Uhr im Schützenhaus in Vahlde. „Ich denke, wir haben gemeinsam viel Spaß und laden ein, mitzumachen.“ Dafür könne man einfach an einem der Übungsabende vorbeikommen oder sich bei ihm selbst unter der Nummer 0175 / 1452555 melden.

Lohnenswert sei ein Reinschnuppern seiner Meinung nach allemal: „Darts ist nämlich eine tolle Freizeitbeschäftigung. Man kommt mit Menschen zusammen, unterhält sich und es ist ein Geschicklichkeitsspiel, das man von neun bis 99 Jahren spielen kann, ein Sport für Körper und Geist.“ Gleichzeitig würde man sich aktiv mit sich und seinem Körper auseinandersetzen. Ja, und auf Zielgenauigkeit komme es natürlich beim Wurf auf die Scheibe auch an.  

hr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Unwetter richten hohe Schäden an

Unwetter richten hohe Schäden an

Brinkfest in Hodenhagen

Brinkfest in Hodenhagen

Erstes Kindersommerfest in Twistringen

Erstes Kindersommerfest in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Der Ruf nach Wiederholung

Der Ruf nach Wiederholung

„Es muss ein Umdenken stattfinden“

„Es muss ein Umdenken stattfinden“

Chefarzt der Rotenburger Kinderklinik Jens Siegel angeklagt - und nun entlassen

Chefarzt der Rotenburger Kinderklinik Jens Siegel angeklagt - und nun entlassen

Der Klassiker als Geschäftsmodell

Der Klassiker als Geschäftsmodell

Kommentare