Betrunkene Männer schießen auf Flüchtlingsunterkunft

Lauenbrück - Mit einer Schreckschusspistole haben drei betrunkene Männer in der Nacht zum Sonntag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Lauenbrück (Kreis Rotenburg) geschossen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wird gegen die 21, 22 und 36 Jahre alten Männer nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Anwohner waren am Sonntag kurz nach Mitternacht durch einen lauten Knall aufgeschreckt worden und hatten die Polizei alarmiert. Nach ersten Ermittlungen sei von vier Schüssen auszugehen, sagte ein Polizeisprecher. Entsprechende Hülsen seien gefunden worden. In der Unterkunft leben vor allem ivorische Asylbewerber. Von ihnen habe sich keiner bei der Polizei aufgrund der Schüsse gemeldet.

Die Polizei beschlagnahmte die Waffe und ermittelt gegen die drei Beschuldigten wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Meistgelesene Artikel

TV Scheeßel: „Anlaufstelle für soziales Miteinander“

TV Scheeßel: „Anlaufstelle für soziales Miteinander“

Gefahrgut-Laster geht auf A1 in Flammen auf

Gefahrgut-Laster geht auf A1 in Flammen auf

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Familientag zum Jubiläum: Vier Stunden Action pur

Familientag zum Jubiläum: Vier Stunden Action pur

Kommentare