In diesem Jahr schießen die Schützen den Fintau-Wümme-Pokal in Fintel aus

Verbandsfest 2017 in Helvesiek

+
Der Vorstand freut sich auf das Verbandsfest.

Fintel - Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: In diesem Fall auf das Fintau-Wümme-Pokalverbandsfest, das 2016 in Fintel stattfindet. Schon jetzt haben sich Abordnungen der Schützenvereine auf der Jahreshauptversammlung getroffen. Dem Verband, der sich hinter dem Fest verbirgt, gehören die Schützenvereine Helvesiek, Lauenbrück, Fintel, Ostervesede, Stemmen und Vahlde an. Der Vorsitzende des Verbandes, Michael Versemann, zog eine kurze Bilanz, lobte den reibungslosen Ablauf des Verbandspokalfestes 2015 in Stemmen. Obwohl das Wetter an diesem Tag unbeständig war, bestätigte er, dass die Stimmung der Festteilnehmer ungetrübt blieb.

In diesem Jahr findet das Pokalverbandsfest am 20. August in Fintel statt. Dann gilt es, Nachfolger für die Damenkönigin Claudia Buck (Helvesiek), Schützenkönig Volker Bellmann (Ostervesede), Altersschützenkönig Friedhelm Mahnken (Stemmen), Jugendkönig Jannis Baden (Ostervesede) und die Königin der Könige Gunda Müller (Helvesiek) zu finden.

Das Vorschießen beginnt am 16. August und wird am 17. und 18. August von 18.30 bis 22 Uhr auf dem Schießstand im Schützenhaus Fintel fortgesetzt.

Schon jetzt haben die Mitglieder festgelegt, dass das Pokalverbandsfest, das reihum ausgerichtet wird, im Jahre 2017 Helvesiek veranstaltet.

hr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Aus, Schluss und vorbei: Letzte Videothek im Südkreis macht dicht

Aus, Schluss und vorbei: Letzte Videothek im Südkreis macht dicht

Kommentare