Kämmerer stellt Nachtragshaushalt vor

Defizit der Samtgemeinde Fintel verringert sich

+
Auch wenn das Portemonnaie der Samtgemeinde nicht prall gefüllt ist, kommt sie der Schwarzen Null etwas näher.

Lauenbrück - Von Joris Ujen. Das Defizit im Haushalt der Samtgemeinde Fintel sinkt. Diese positive Botschaft hat Kämmerer Friedhelm Indorf zu Beginn der Sitzung des Finanzausschusses am Donnerstagabend im Lauenbrücker Rathaus verkündet.

Alleine durch den Verkauf von Bauland in Lauenbrück werden sich gegenüber dem ursprünglichen Haushaltsansatz für 2018 von 600.000 Euro, die Einnahmen voraussichtlich auf 1,5 Millionen Euro erhöhen. Aber es gibt auch einige Produkte, die etwas mehr kosten werden, informierte der Kämmerer die Ausschussmitglieder, die dem Beschlussvorschlag der Nachtragshaushaltssatzung einstimmig folgten.

Insbesondere sind durch die Gebührenfreiheit für die Betreuung von Kindern ab drei Jahren höhere Zuwendungen vom Land zu erwarten, so Indorf. „Ob sie das dann auch wirklich tun, werden wir sehen“, äußerte er sich vorsichtig. Gleichzeitig seien damit einhergehend aber auch geringere Gebühreneinnahmnen zu berücksichtigen. Mit erheblichen Kosten sei zudem bei der Entsorgung des Klärschlamms zu rechnen. Indorf: „Ein Problem, mit dem viele Kommunen zu kämpfen haben. Und wenn man entsorgen kann, dann ist es im Schnitt dreimal so teuer wie früher.“

Ebenso „erheblich höhere Auszahlungen“ seien für den geplanten Bau der Kanalisation für das Neubaugebiet „Heidhorn“ vonnöten. Indorf: „Das wird über 300.000 Euro teurer als ursprünglich veranschlagt.“

Indorfs Vortrag über diese und weitere Ein- und Auszahlungen bedeutet konkret: Das Defizit im Ergebnishaushalt sinkt um 21.500 Euro auf 166.100 Euro. Das Defizit im Finanzhaushalt von 959.600 Euro verringert sich auf 321.000 Euro. Dadurch kann die Samtgemeinde Fintel auch die veranschlagten Kredite reduzieren: um 400.000 Euro auf nunmehr 600.000 Euro. Abzüglich der ordentlichen Tilgung von 446.400 Euro verbleibt ein Negativsaldo von 167.400 Euro, „das durch den Bestand an Zahlungsmitteln abgedeckt werden kann“, so Kämmerer Indorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Meistgelesene Artikel

„Eine unglaubliche Vorstellung“

„Eine unglaubliche Vorstellung“

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

Ein Vormittag auf Fußstreife mit Rotenburgs Kontaktbeamten Fred Krüger

Ein Vormittag auf Fußstreife mit Rotenburgs Kontaktbeamten Fred Krüger

Polizei sucht mit Video nach Tätern vom Raub in Sottrum

Polizei sucht mit Video nach Tätern vom Raub in Sottrum

Kommentare