Sportabzeichenprüfungen an der Grundschule Lauenbrück / 18 Kinder erfolgreich

Ausgezeichnete sportliche Schüler

Die Sportabzeichenprüfer Heino Peters und Christa Berndt sowie die ehemalige Leiterin der Grundschule an der Wümme Annelie Peters (r.) mit den erfolgreichen Absolventen.

Lauenbrück - Die Grundschule Lauenbrück hat sehr sportliche Kinder, die im zurückliegenden Schuljahr wieder beachtliche Leistungen erbracht haben. Dafür gab es nun das Deutsche Sportabzeichen.

Seit Anfang August vergangenen Jahres absolvierten die Dritt- und Viertklässler auf dem Schulhof immer mittwochs die verschiedenen Prüfungen. Seit Jahren schon findet die Aktion in Kooperation mit dem SV Lauenbrück statt. Die Schule freute sich auch dieses Mal wieder über den Austausch und die fachliche Unterstützung durch die Prüfer Heino Peters und Christa Berndt vom Sportverein. Für die Zeitabnahme und Betreuung einzelner Stationen wurden die 18 teilnehmenden Kinder von einigen Eltern tatkräftig unterstützt.

Am Ende erfüllten nahezu alle Schüler die Bedingungen in Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination in den unterschiedlichen Leistungsstufen (Bronze, Silber, Gold). Es handelt sich um Fenja Gegenat, Tim Gand, Felix Lünsmann, Nick Gant, Paula Holste, Dunja Klose, Lene Engellandt, Inka Geginat, Tom Pons, Kalle Raatz, Raphaela Pons, Luca Marie Trau, Kimi Luke Meyer, Felix Hollmann Matti Peters, Yannik Lenz und Nele Pazdzioch.

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes. Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit an Kinder, Jugendliche und Erwachsene verliehen.

Annelie Peters, inzwischen Schulleiterin im Ruhestand, begrüßt das Sportabzeichenangebot: „Die Abnahme ist neben anderen Aktivitäten ein Aushängeschild und gehört zum besonderen Profil der Grundschule an der Wümme.“ - hr

Mehr zum Thema:

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Meistgelesene Artikel

Mit dem Pappnasenexpress zum Karneval nach Köln

Mit dem Pappnasenexpress zum Karneval nach Köln

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Der „Quantensprung“

Der „Quantensprung“

Feuer frei für die Tickets

Feuer frei für die Tickets

Kommentare