Fintels neuer Samtgemeindebürgermeisters Tobias Krüger vereidigt

Zum Amtsantritt eine Schultüte

Fintels neuer Samtgemeindebürgermeister Tobias Krüger (l.) leistet den Amtseid vor dem Ratsvorsitzenden Rüdiger Bruns (SPD). - Foto: Ujen

Lauenbrück - Von Hannes Ujen. Zu seiner ersten Ratssitzung begrüßte der Vorsitzende Rüdiger Bruns (SPD) am Dienstagsabend den neuen Finteler Samtgemeindebürgermeister Tobias Krüger sofort mit Handschlag. Dieser musste die Hand auch gleich erheben – schließlich musste der Nachfolger von Michael Niestädt zunächst einmal vereidigt werden.

Mit den Worten „Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Niedersächsische Verfassung und die in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe“, leistete der neue Verwaltungschef seinen Diensteid, entsprechend des Niedersächsischen Beamtengesetzes.

Nach dem Beifall der Ratsmitglieder und Zuhörer ließ es sich Bruns nicht nehmen, eine Art Rückblick und kurzer Laudatio zu halten: „In deiner Tätigkeit als Bauamtsleiter habe ich dich als zurückhaltenden Menschen kennengelernt, der sich nie in den Vordergrund drängte, immer erst zuhörend und sich dann äußerte.“

Nach der Benennung zum Bürgermeisterkandidaten durch die im Samtgemeinderat vertretenden Parteien habe sich dann jedoch ein Wandel vollzogen: „Wir haben plötzlich einen agilen Mann kennengelernt, der auf die Menschen zuging und sich auf sein neues Amt sehr gut vorbereitet hatte.“

Diesen „ganz neuen Lebensabschnitt“ verglich der Ratsvorsitzende mit der Einschulung – hochmotiviert, voller Vertrauen, dass es gelingen wird, aber auch mit klopfendem Herzen in der Frage, ob man alle Erwartungen wird erfüllen können.

Passend dazu auch das Einstandsgeschenk für den neuen Verwaltungschef der Samtgemeinde: Zur großen Freude und Belustigung der Ratsmitglieder und Zuhörer übereichte Bruns – ehemaliger Gymnasiallehrer – Krüger eine gelb-schwarze Schultüte, die er unter anderem mit Kaffee, Tee, Schokolade und einem Piccolo-Sekt gefüllt hatte. Fehlten nur noch die Glückwünsche. „Alles Gute bei der Bewältigung der größer gewordenen Aufgaben in der Samtgemeinde Fintel“, so Bruns.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Holsten behauptet sich knapp im Duell der Debütanten

Holsten behauptet sich knapp im Duell der Debütanten

CDU gewinnt in der Samtgemeinde Sottrum

CDU gewinnt in der Samtgemeinde Sottrum

Höchste Beteiligung im Wahlkreis

Höchste Beteiligung im Wahlkreis

CDU mit Potenzial für mehr

CDU mit Potenzial für mehr

Kommentare