Aufsehenerregende Baumaßnahme an der Goethestraße / Starkwind behindert Arbeiten

Fingerspitzengefühl im Monsterkran

Zur Krönung gab es die Glaskuppel obendrauf.

Visselhoevede - Von Jens Wieters · VISSELHÖVEDE · Gestern war der Sendemast an der Visselhöveder Wiesenstraße nicht die höchste Erhebung in der Innenstadt, sondern ein riesiger Autokran, der einen besonderen Auftrag hatte.

Einen tonnenschweren Wintergarten in vier Teilen über mehrere Hausdächer hinweg millimetergenau an seinen neuen Standort schweben zu lassen.

Und das quasi im Blindflug, denn Vladimir Längardt parkte mit seinem gelben Monsterfahrzeug auf der Wiesenstraße, während das Aufbauteam an der Goethestraße auf die fliegenden Seitenteile und die Dachelemente des hölzernen Wintergartens wartete. Dazwischen steht nämlich das ehemalige Postgebäude, das jetzt das Café-Restaurant NebenAn beheimatet und dessen Giebel auch bereits 17 Meter hoch ist. Kranfahrer Längardt und die Zimmerleute verständigten sich nur per Funkgerät.

Zu schaffen machte dem Mann im Führerhaus des 48 Tonnen schweren Krans vor allem der starke Westwind, der gestern über die Dächer pfiff.

Auch Fahrzeuge wurden kurzerhand in die Luft gehoben.

Aber die Joysticks für den rund 50 Meter langen Teles-koparm des Krans betätigte Längardt so sensibel, dass die schweren Wintergartenteile ohne Schrammen vom Gelände der Telekom an der Wiesenstraße, wo sie zwischengelagert und an den Haken gehängt wurden, über die Häuserdächer auf die Terrasse des Café NebenAn schwebten. Während die Seitenteile für den Herrn über 450 Pferdestärken, der natürlich von vielen Schaulustigen auf der Bundessstraße beobachtet wurde, noch eine relativ kleine Hürde war, stellte die fünf Tonnen schwere Dachkonstruktion plus einer noch einmal vier Tonnen schweren Glaskuppel schon eine kleine Herausforderung dar. Nicht wegen des Gewichts, „der Kran kann maximal 100 Tonnen heben“, so Längardt, sondern wegen des Windes.

Aber auch dieses Problem wurde gelöst. Und am frühen Abend war dann auch das Dach auf den Seitenteilen fix und fertig montiert.

„Das ist zwar schon eine etwas größere Hausnummer“, erzählt Jürgen Hohnholt von der Delmenhorster Herstellerfirma des Wintergartens, „aber bei einigen Schauspielern und anderen Prominenten haben wir schon wesentlich größere aufgestellt.“

Neben der Spannung beim Kranen sei vor allem auch der Transport zum Kunden oft eine echte Aufgabe. Denn fast immer haben die Dächer seiner Wintergärten Überbreite. „In diesem Fall sind wir über die Autobahnen 1 und 27 nach Kirchlinteln gefahren und von dort aus in Richtung Visselhövede. Immer mit der Polizei vorweg, weil wir mit der Last auf dem Tieflader 4,20 Meter breit waren.“

Übrigens: Den ersten Kaffee soll man im März im Wintergarten trinken können.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg

635 neue Coronafälle im Landkreis Rotenburg
Waschen, schneiden, spenden

Waschen, schneiden, spenden

Waschen, schneiden, spenden
Dauerthema Wolf: Experten sehen Jagdrecht nicht als Lösung

Dauerthema Wolf: Experten sehen Jagdrecht nicht als Lösung

Dauerthema Wolf: Experten sehen Jagdrecht nicht als Lösung
Unsicherheit im Gepäck

Unsicherheit im Gepäck

Unsicherheit im Gepäck

Kommentare