Täter nutzen auch Verkaufsportale im Internet

Falschgeld im Landkreis Rotenburg im Umlauf

Landkreis Rotenburg - Verkäufer gebrauchter Gegenstände wurden im Landkreis Rotenburg in mehreren Fällen mit Falschgeld bezahlt.

Auf Portalen wie Ebay-Kleinanzeigen privat inserierte und preislich relativ hoch angesetzte Gegenstände wie Smartphones oder Spielekonsolen würden von den Tätern gezielt ins Visier genommen. Davor warnt Kriminalhauptkommissarin Stephanie Weiß, Sprecherin des Landeskriminalamtes in Hannover, in einer Pressemitteilung.

Treffen an dunklen, öffentlichen Orten

„Die Täter hatten sich gezielt diese Angebote herausgepickt und sofort Kontakt zu den Anbietern aufgenommen", berichtet Rotenburgs Polizeisprecher Heiner van der Werp. Es seien Treffen vereinbart worden - möglichst in der Dunkelheit und an öffentlichen Plätzen.

„So konnten die Verkäufer, vor allem von iPhones und iPads, kaum erkennen, dass es sich bei der Bezahlung um Falschgeld gehandelt hat", so van der Werp weiter. In dem Wissen um das überzogene Angebot, kommt den Tätern bei den Treffen offenbar die Argwohn überdeckende Freude wegen des vielen eingenommenen Geldes zugute. Das böse Erwachen folge spätestens, wenn die betrogenen Verkäufer bei Tageslicht "Blüten" in ihren Händen halten.

Tipps zum Schutz

Um sich vor solchen Schäden zu schützen, empfiehlt die Polizei:

  • „Notieren Sie sich Telefonnummer, Namen und z.B. Autokennzeichen der angereisten Kaufinteressenten."
  • „Seien Sie wachsam, wenn der Interessent keine Anstalten macht, über den Preis verhandeln zu wollen, insbesondere wenn der Preis eher etwas hoch liegt."
  • Falschgeld werde nicht ersetzt. Daher sollte jeder sich mit den Sicherheitsmerkmalen des Euros vertraut. Die Erkennung von Falschgeld sei kein Hexenwerk und jeder könne sich diese Fähigkeit schnell aneignen. Informationen dazu sind unter anderem auf den Internetseiten der Deutschen Bundesbank oder der Polizeilichen Beratung abrufbar.

Informieren Sie die Polizei möglichst frühzeitig, wenn Sie geschädigt wurden oder Beobachtungen gemacht haben.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

70 Kilometer lange Herbstrallye mit Neuerungen

70 Kilometer lange Herbstrallye mit Neuerungen

Jetzt braucht die Krippe nur noch einen Namen

Jetzt braucht die Krippe nur noch einen Namen

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Kommentare