Rotenburger Kripo fahndet nach Vergewaltiger

+
Mit diesem Phantombild fahndet die Rotenburger Kripo nach einem Vergewaltiger.

Scheeßel. Nachdem intensive Ermittlungen des Rotenburger Zentralen Kriminaldienstes bislang nicht zur Ermittlung des Täters führten, erhoffen sich die Kriminalisten nun mit der Veröffentlichung eines Phantombildes des gesuchten Täters den Ermittlungserfolg.

Der Unbekannte hatte am frühen Sonntagmorgen am 24. Oktober etwa um 2.30 Uhr eine 16-jährige Schülerin aus Scheeßel auf dem Parkplatz der Diskothek Codex an der Industriestraße in Scheeßel vergewaltigt. Die Jugendliche lernte den etwa 20 Jahre alten Mann beim Tanzen in der Disko kennen. Der Unbekannte gab sich dort als Albaner aus. In der Diskothek war er nach Angaben des Opfers mit einem weiteren jungen Mann und zwei jungen Frauen.

Nach einiger Zeit waren die 16-Jährige und der unbekannte Südländer auf den Parkplatz der Diskothek gegangen, um eine Zigarette zu rauchen. Dabei ging der junge Mann mit der Geschädigten zu einem dunklen viertürigen BMW mit Stufenheck und WL - Kennzeichen, der hinten rechts in der Ecke des Parkplatzes geparkt war. Als die 16-Jährige sich in das Fahrzeug setzte, vergewaltigte der Täter sie, obwohl sie sich heftig wehrte. Das Opfer offenbarte sich ihren Eltern, die sofort die Polizei einschalteten. Noch in der Tatnacht gelang es der Polizei Täterspuren zu sichern. Deren Auswertung dauert derzeit noch an.

Der etwa Anfang 20 Jahre alte Südländer wird als 1,75 Meter groß, kräftig und durchtrainiert beschrieben. Er trug dunkle, kurze und gegelte Haare sowie einen schmal rasierten Kinnbart. Bekleidet war er mit einem dunklen T-Shirt der Marke "G-Star" und einer blauen Jeans. Der Mann sprach ein nahezu akzentfreies Deutsch und rauchte Filterzigaretten. Zur Tatzeit hatte der junge Mann ein dunkelgraues Sony-Ericsson Handy dabei.

Um weitere Hinweise zu bekommen, die zum Täter führen, hat die Rotenburger Kripo jetzt einen Phantombildzeichner des Landeskriminalamtes eingesetzt, der gemeinsam mit dem Opfer eine Täterskizze erarbeitet hat, die dem Aussehen des Täters sehr nahe kommt. Aufgrund des Kennzeichens des BMW glauben die Beamten, das der Täter möglicherweise aus dem Nachbarkreis Harburg kommt, zumal viele Gäste der Diskothek aus diesem Bereich stammen.

Wer die abgebildete Person kennt, oder etwas zu dem beschriebenen Fahrzeug sagen kann, wird gebeten, sich persönlich oder unter der Telefonnummer 04261-9470 an die Kriminalpolizei in Rotenburg zu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Diako-Pflegepersonal hat die Nase voll – und zieht Konsequenzen aus der Personalnot

Diako-Pflegepersonal hat die Nase voll – und zieht Konsequenzen aus der Personalnot

Diako-Pflegepersonal hat die Nase voll – und zieht Konsequenzen aus der Personalnot
Wahl in Sottrum: CDU nominiert Wolf Linne, doch der schmeißt hin

Wahl in Sottrum: CDU nominiert Wolf Linne, doch der schmeißt hin

Wahl in Sottrum: CDU nominiert Wolf Linne, doch der schmeißt hin
Neuer Kita-Standort in Visselhövede unklar

Neuer Kita-Standort in Visselhövede unklar

Neuer Kita-Standort in Visselhövede unklar

Kommentare